Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Inventar der Alten Zwoelf wird versteigert
Lokales Bad Schwartau Inventar der Alten Zwoelf wird versteigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 12.03.2019
Das Inventar des Jugendzentrums Alte Zwoelf in Bad Schwartau wird ausgeräumt. VOJA-Vorsitzender Daniel Böttcher zeigt einen Bruchteil der Flohmarktstücke. Quelle: Luisa Jacobsen
Bad Schwartau

An dem Dart-Automaten neben der Bar hat Daniel Böttcher, Vorsitzender des Vereins für offene Jugendarbeit (VOJA), als Jugendlicher selbst noch gespielt. „Obwohl meine Eltern das nicht wollten“, sagt Böttcher. Früher habe das Jugendzentrum Alte Zwoelf noch den Ruf gehabt, „dass da die bösen Jungs hingehen“.

Inventar kommt unter den Hammer

Jetzt wird der Dart-Automat verkauft. Genau wie die Tischtennisplatte, die vielen Sofas, Barhocker, Spiele, Tische, Küchengeräte und PC’s. Nach der Übernahme des Jugendzentrums durch die Stadt Bad Schwartau löst sich der Trägerverein VOJA auf – und das gesamte Inventar kommt unter den Hammer. Anfragen für einzelne Stücke können bereits jetzt an den Verein gestellt werden. Alles weitere wird am Sonnabend und Sonntag an die Meistbietenden im Jugendzentrum veräußert. Der Erlös kommt anderen gemeinnützigen Jugend- und Sozialeinrichttungen zugute.

Flohmarkt mit Versteigerung

Die Alte Zwoelf öffnet am Sonnabend, 16. März, sowie am Sonntag, 17. März, je von 10 bis 17 Uhr. Mobiliar, Spiele, Technik, Geschirr Küchengeräte und mehr werden an die Meistbietenden veräußert.

Fotos einzelner Stücke gibt es auf der Facebook-Seite der Alten Zwoelf. Voranfragen Kaufabsichten können bereits jetzt über die E-Mailadresse alte.12@gmail.com gestellt und mitgeteilt werden.

Langer Kampf bis zur Auflösung

Bevor die Stadt den Betrieb der Alten Zwoelf im Sommer 2018 übernahm, hatte der VOJA einen langen Kampf ausgefochten: „Angefangen hat alles 2017 mit der Kündigung einer Erzieherin“, sagt Böttcher, der auch zum Vorstand der Bad Schwartauer SPD gehört. Die Wiederbesetzung der Stelle sei blockiert worden, die Aufrechterhaltung der pädagogischen Arbeit wurde unmöglich. Der Verein geriet in finanzielle Schwierigkeiten, Personalkosten seien immer nur für abgesteckte Zeiträume bewilligt worden, sagt Böttcher. Eine auf Dauer nicht haltbare Situation. Nach der Übernahme steht der Trägerverein jetzt ohne Aufgabe da. “Ein Verein als leere Hülle macht keinen Sinn“, sagt Böttcher. Deswegen wird sich der VOJA auflösen. Bis Ende März, so sei zwischen Stadt und Verein in einem gerichtlichen Vergleich ausgehandelt worden, muss das Jugendzentrum geräumt sein. Im Gegenzug darf der VOJA sein Inventar veräußern und mit dem Erlös offene Rechnungen begleichen – an Versicherungen, Telekommunikationsbieter und Ähnliches. „Alles was danach noch übrig bleibt, wird gespendet“, sagt Daniel Böttcher. Das gehöre auch zum Prozedere wenn sich ein gemeinnütziger Verein auflöst. Am Ende bleibt kein Gewinn.

„Eine kleine Abschiedsparty könnten wir uns noch vorstellen“, sagt Böttcher. „Um Danke zu sagen für 40 Jahre Jugendarbeit.“ Denn auch wenn die Stadt die offene Jugendarbeit in der Alten Zwoelf weiter betreibt, geht mit der Auflösung des Vereins etwas zu Ende. Vor rund 40 Jahren wurde die Alte Zwoelf als Jugendzentrum geöffnet, vor gut 20 Jahren sanierte der damalige und langjährige Leiter Ralf Herrmann das Gebäude gemeinsam mit den Jugendlichen. „Sie haben sogar das Dach ausgebaut“, erzählt Böttcher.

Stadt möchte noch in diesem Jahr renovieren

Eine Sanierung soll es auch jetzt wieder geben. Im Erdgeschoss sollen Wände versetzt, im Obergeschoss Böden und Einrichtung auf Vordermann gebracht werden, kündigt Timo Michaelsen, Amtsleiter für Bildung, Sport, Soziales und Kultur, an. Daniel Böttcher hofft, dass die Alte Zwoelf auch in Zukunft ein beliebter Treffpunkt bleiben wird. Derzeit hat die offene Jugendarbeit allerdings nur an zwei Nachmittagen pro Woche geöffnet. Laut Michaelsen soll sich das ändern sobald das nötige Personal da ist. Ein wenig besorgt ist Böttcher dennoch: „Jugendarbeit lebt von Flexibilität, ein Verein kann das besser als eine Verwaltung. Die Alte Zwoelf war unter dem VOJA ein Jugendzentrum, das weit über die Grenzen Bad Schwartaus bekannt war.“

Luisa Jacobsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutsche Stimme der kultigen Filmfigur Spongebob war zu Gast im Movie Star Kino Bad Schwartau: Santiago Ziesmer. Er hat Autogrammwünsche erfüllt und Kostproben der Spongebob-Stimme gegeben.

12.03.2019
Bad Schwartau Stockelsdorf – Unternehmen auf Wachstumskurs - Wirtschaftsminister Buchholz besucht Global Player Visiconsult

Als „Vorzeigeunternehmen“ bezeichnete der Kieler Wirtschaftsminister Bernd Buchholz die weltweit agierende Firma Visiconsult in Stockelsdorf bei seinem Besuch am Montag. Noch in diesem Jahr soll die Mitarbeiterzahl von aktuell knapp 90 auf 120 steigen.

11.03.2019

Ein neues Bürgerbegehren zur Eishalle in Timmendorfer Strand ist auf den Weg gebracht. In einer Woche tagt der Hauptausschuss. Jörn Eckert (SPD) erklärt, warum er für einen Hallen-Neubau ist.

11.03.2019