Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Videovortrag wird Montag nachgeholt
Lokales Bad Schwartau Videovortrag wird Montag nachgeholt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 26.08.2017
Heißluftballons über der Tempelebene von Bagan. Quelle: Foto: Hfr

Weil der Vortrag im Juni ausfallen musste, wird er nachgeholt: „Myanmar – Das goldene Burma erwacht“, darüber spricht Dieter Munzel am Montag, 28. August.

Lautlos schwebt der Heißluftballon über die Tempelebene von Bagan: Über rund 2000 buddhistischen Tempeln, Stupas und Klöstern aus dem 10. bis 12. Jahrhundert. Das Tempelfeld ist der Höhepunkt der Reise in ein Land, das 50 Jahre von der Welt weitgehend abgeschottet war. Seine Ursprünglichkeit ist noch sichtbar. Beispielsweise bei der lange unbekannten Pagodenanlage des Pa-O-Volkes in Kakku.

Die Lebensfreude dieses Volkes wird sichtbar beim Heißluftballonfestival zur Zeit des Novembermondes, wenn Ballons von unterschiedlicher Farbe, Gestalt und Größe aufsteigen. So sollen symbolisch Lichter in das Reich der himmlischen Wesen getragen werden.

Vielleicht die Letzten ihres Volkes leben in den Dörfern rund um den Inle-See – zum Beispiel die Ein-Bein-Ruderer des Intha-Volkes oder die „Giraffenhalsfrauen“ der Padaung, einem der am wenigsten erforschten Völker Südostasiens, die sich als Nachkommen von Schlangen- und Drachengeistern verstehen. Ganz zu schweigen vom Besuch der Shwedagon-Pagode in Yangon, dem früheren Rangon – seit Jahrtausenden Herz und Seele Myanmars. Könige haben für die Pagode ihr Körpergewicht in Gold aufwiegen lassen, Königsfamilien haben ihre Goldschatullen einschmelzen lassen und mehrfach hat die gesamte Bevölkerung Geld und Gold gesammelt. Besichtigt wurden in der 1,2 Millionenstadt Mandalay auch der vergoldete Mahamuni-Buddha, der Jademarkt und die Handwerker, die hauchdünnes Blattgold herstellen. In Pyin Oo Lwin ist noch das britische, koloniale Erbe gegenwärtig. So spielt der Purcell Tower noch zu jeder vollen Stunde die Glockenmelodie des Londoner Elizabeth Towers (Big Ben). Zum Abschluss ging es zu einer der heiligsten buddhistischen Stätten in Myanmar: Auf einer 1102 Meter hohen Kuppe liegt ein vergoldeter Felsen, der der Legende nach nur von zwei Haaren Buddhas vor dem Absturz in die Tiefe bewahrt wird.

Der Video-Vortrag im Theatersaal der Asklepios Klinik dauert rund eine Stunde und beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im September laufen die Kurse regelmäßig.

26.08.2017

In Kürze finden in allen drei Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden in Bad Schwartau die Anmeldungen zum Konfirmandenunterricht statt.

26.08.2017

In Bad Schwartauer Geschäften liegen Listen aus – 1250 haben bislang unterschrieben.

06.09.2017
Anzeige