Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Viele Neulinge bereichern Martinsmarkt
Lokales Bad Schwartau Viele Neulinge bereichern Martinsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 11.11.2017
Herzen und Sterne aus Holz, verziert mit Mitbringseln aus Dänemark: Kerstin Köster hat sich für den diesjährigen Markt ein neues Angebot ausgedacht. Quelle: Fotos: Ilka Mertz

Direkt neben dem Eingang sitzt Kerstin Köster, „ein Glücksfall“, wie sie sagt. „Eigentlich haben meine Mutter und ich einen Stand in der Mensa, an dem wir seit vier Jahren Selbstgestricktes anbieten“, erzählt sie. Dieses Mal haben die beiden Frauen aus Bad Oldesloe jedoch auch Holzobjekte dabei. „Da habe ich heute Morgen spontan nach einem zweiten Stand gefragt und auch bekommen“, berichtet sie. Während ihre Mutter Ingrid Manns den Stand in der Mensa betreut und dort unermüdlich strickt („Ich muss immer was in den Händen haben.“), bietet Kerstin Köster also nun in der Eingangshalle hölzerne Sterne und Herzen an, verziert mit Muscheln oder Moos aus Dänemark. „Die Idee hatten mein Mann und ich nach einem Urlaub dort. Ich habe also Schablonen gezeichnet, er hat gesägt, ich habe dekoriert“, erzählt sie. Und schwupps hatte der Bad Schwartauer Martinsmarkt ein neues Angebot.

Draußen herrscht novemberliches Schmuddel-Wetter, drinnen vertraute Geschäftigkeit. Die 36. Auflage des Martinsmarktes lockte auch gestern wieder Hunderte Besucher in die Krummlandhalle und die angrenzende Mensa der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule.

Auf einen abwechslungsreichen Mix aus Altbewährtem und Neuem legt Anja Brandes, die den Martinsmarkt von Seiten des Rathauses betreut, großen Wert. „Wir haben etwa 40 Stände; ich versuche, es etwa 20 zu 20 hinzukriegen“, berichtet sie. Mit-Organisatorin Elisabeth Kremer lobt diesen Einsatz: „Ohne Frau Brandes wäre der Markt in dieser Form nicht möglich.“ Sie erinnere sich noch an die Anfänge, „als wir ganz klein im Rathaus begonnen haben“. Nun sei es ein Kunsthandwerkermarkt der keine Wünsche offen lässt.

Neu dabei ist in diesem Jahr auch die gebürtige Bad Schwartauerin Martina Barck, die mittlerweile in Hamburg lebt. „Aber meine Eltern wohnen noch hier und haben mich auf den Markt aufmerksam gemacht“, erzählt sie. Also bietet sie ihre selbst genähten Decken, Ponchos und Plaids nun in der Mensa an. „Nähen ist für mich Entspannung pur. Ich höre Hörbücher und fertige einen Poncho nach dem anderen“, sagt sie. Und die Bad Schwartauer haben anscheinend großen Bedarf; der Markt ist erst wenige Minuten eröffnet, da ist Martina Barck, die ihre Ware unter dem Label „cozy cottage“ verkauft, die ersten Sachen los.

Ein eigenes Label hat das Ehepaar Hermann aus Zarpen nicht, „aber ich habe gestern extra alle Tütchen gestempelt“, erzählt Richard Hermann, als er zwei von seiner Frau gefilzte Fingerpuppen verpackt.

Die niedlichen Tierchen aus Filz, Wale und Schweine, Füchse und Igel, gibt es sowohl als kleine Puppen als auch als größere Eierwärmer. „Meine Frau macht das seit 15 Jahren“, erzählt Richard Hermann, der diese praktischen Kunstwerke erstmals in Bad Schwartau verkauft. Rückkehr im kommenden Jahr nicht ausgeschlossen: „Hier ist ja richtig was los. Damit habe ich nicht gerechnet.“

Von Ilka Mertz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kostenloses Angebot für Angehörige – Anmeldung notwendig.

11.11.2017

Die kalte, graue Jahreszeit in hiesigen Breiten scheint für manche Hobby nahezu perfekt. Für das Lesen zum Beispiel. Aber auch für das Stricken – zumal ein jeder wärmende Schals oder Socken eigentlich auch gut gebrauchen kann. Und deshalb gibt es sie in Kürze wieder: die Bad Schwartauer Stricknacht.

11.11.2017

Hannelore Witt und Ralph Glomp spielen leidenschaftlich gerne Theater. Am heutigen Sonnabend und auch morgen sind Hannelore und Ralph wieder als „Die HARAS“ auf der Bühne im Museum der Stadt Bad Schwartau zu sehen. Das Stück heißt „Beziehungswaisen“.

10.11.2017
Anzeige