Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Vollmacht: Wer soll im Ernstfall entscheiden?

Bad Schwartau Vollmacht: Wer soll im Ernstfall entscheiden?

Jeder sollte für den Ernstfall seine Wünsche festlegen: Heidi Gülow informiert am Mittwoch wieder kostenlos über Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung.

Voriger Artikel
Briefmarkenbörse mit Sonderpostamt
Nächster Artikel
Ein Abend zu Ehren der Dichter und Denker im Wiener Café

Heidi Gülow informiert über Vorsorgemöglichkeiten. Als Leitfaden dient ein Ordner der Awo, der alle notwendigen Formulare beinhaltet.

Bad Schwartau. Bei einem Unfall wird ein Mann schwer verletzt, er behält bleibende Schäden und ist von einem Tag auf den anderen handlungsunfähig. Seine Ehefrau, mit der er seit 40 Jahren verheiratet ist, hat plötzlich keinen Zugriff mehr auf das gemeinsame Konto. Die Frau wird gezwungen, das Einfamilienhaus zu verkaufen. Der Grund: Der Mann hat seiner Frau keine Vorsorgevollmacht ausgestellt. Mit der Vollmacht wird einer Vertrauensperson das Recht eingeräumt, stellvertretend zu handeln — etwa für Banküberweisungen oder den Abschluss von Verträgen. Wie wichtig es ist, diese Vollmacht aber auch die Betreuungs- und Patientenverfügung zu verfassen und was beachtet werden sollte, erklärt Heidi Gülow in ihren Vorträgen bei der Arbeiterwohlfahrt.

„Sobald eine volljährige Person handlungsunfähig wird, keine Vollmacht vorliegt und erstmal ein amtlicher Betreuer vom Gericht eingeschaltet wird — der kann ein völlig Unbekannter sein — ist alles vorbei“, mahnt Heidi Gülow. „Egal ob Partner oder Eltern — sie können dann nichts mehr entscheiden.“ Der Betreuer ist dabei nicht in einem sozialen Sinne zu verstehen, er ist keine praktische Hilfe im Alltag oder psychische Stütze. „Er vertritt die geschäftsunfähige Person rechtlich“, so die engagierte Ehrenamtlerin. „Im Grunde heißt das nichts anderes, als dass er das Geld verbrauchen soll für Pflegeeinrichtungen oder solche Dinge, die gezahlt werden müssen, damit die geschäftsunfähige Person dem Steuerzahler nicht zur Last fällt.“ In diesem Zusammenhang könne es auch zum Verkauf von Eigentum kommen. „Da haben die Angehörigen keinen Einfluss drauf. Der Staat kann entscheiden und nur der darf verkaufen.“ Die Frau bekomme nur einen Versorgungsausgleich wie bei einer Scheidung.

„Ich kann nur jedem raten, einen Vorsorgevertrag abzuschließen“, sagt Heidi Gülow. Es bestünde zwar die Möglichkeit, sich als Angehöriger, sobald der Fall eintritt, beim Gericht als amtlicher Betreuer zu melden, „aber ob der Richter sie anerkennt, ist fraglich“. Denn er prüfe, ob die Person kompetent genug ist und einen Überblick über die Finanzen und ähnliches hat. „Viele Frauen wissen aber überhaupt nicht Bescheid darüber“, so Gülow, die betont, dass ihre Informationsrunden keine Rechtsberatung sind. „Auch wer bedürftig ist und zum Beispiel Arbeitslosengeld bekommt, fällt als Betreuer raus.“

„Der sicherste Weg Bevollmächtigter zu werden, ist die Vorsorgevollmacht“, sagt Gülow. Ergänzt werden sollte diese durch die Patientenverfügung, die Behandlungswünsche beinhaltet, sowie die Betreuungsverfügung. „Gibt es Gesetzesänderungen oder ist doch etwas unklar, so dass das Gericht eingeschaltet wird, ist damit noch einmal geregelt, wer als Betreuer gewünscht ist.“ Es sei wichtig, die Vorsorgevollmacht bei der Bundesnotarkammer speichern zu lassen. „Der medizinische Dienst fragt dort als erstes nach, ob eine Vorsorgevollmacht vorliegt“, sagt Gülow.

Bevor es soweit ist, muss jedoch erst die Vorsorgevollmacht sorgfältig ausgefüllt, Dokumente und Informationen zusammengetragen werden. „Man muss sich eine Vertrauensperson, die man bevollmächtigen will, und am besten für den noch einen Stellvertreter suchen“, sagt Gülow. Mit denen müsse im Vorwege alles genauestens, das betont die Expertin, besprochen werden. Anschließend müssen die Dokumente notariell beurkundet werden. Grundsätzlich sollten alle Dokumente über den Tod hinaus abgeschlossen werden, „sonst ist im Todesfall alles gesperrt bis zur Testamentseröffnung.“ Nach Abschluss müssen alle Beteiligten bei den Banken separat die Vollmacht testieren lassen.

„Es ist wichtig, seine Angelegenheiten zu regeln“, sagt Gülow und spricht dabei aus eigenen Erfahrungen. „Mein Vater hatte einen Oberschenkelhalsbruch. Er hat Keime bekommen und ist ins Koma gefallen. Ich hatte die Vollmacht und wusste, dass er keine Wiederbelebung wollte, das wäre für ihn die Hölle gewesen. In seinem Sinne konnte ich das dann so verfügen.“ Zu guter Letzt betont Heidi Gülow: Die Vollmacht könne vom Vollmachtgeber, solange er rechtsfähig ist, zurückgezogen oder geändert werden. Auch der Bevollmächtigte kann jederzeit zurücktreten.

Vorsorge-Ordner

Jeden ersten Mittwoch im Monat informiert Heidi Gülow von 10 bis 12 Uhr bei der Arbeiterwohlfahrt (Awo), Auguststraße 34 a, kostenlos über die Vorsorgemöglichkeiten.

Einen Ordner mit allen Formularen für die Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung sowie die Patientenverfügung, Informationen und Tipps gibt es bei der Awo für 20 Euro zu kaufen.

Geöffnet ist montags, mittwochs und freitags von 14 bis 17 Uhr. Einen Ordner mit den Formularen gibt es auch in der LN-Geschäftsstelle, Markttwiete 8, für 12,90 Euro zu kaufen. Die neue Auflage erscheint in den nächsten Tagen.

Kim Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Ostholsteins Kitas

40 Kitas in Ostholstein - mit unserem großen Kita-Dossier behalten Sie den Überblick!

Ostholsteins Schulen

Finden Sie die passende Schule ür Ihr Kind!

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.