Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Vom Sushi- bis zum Rollski-Kurs: Das Semester der VHS startet
Lokales Bad Schwartau Vom Sushi- bis zum Rollski-Kurs: Das Semester der VHS startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 05.02.2016
Das Urgestein: Die Bühne 15 ist ein Theater-Kurs der Volkshochschule Bad Schwartau, den es schon seit 40 Jahren gibt. Quelle: Binder

Von den klassischen Kursen bis zu einigen außergewöhnlichen Neuheiten ist alles dabei: Das Frühjahrs-Semester der Volkshochschule Bad Schwartau wartet mit einem vielfältigen Programm auf.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Blick in die Sterne? Eine Einführung in die Tierkreiszeichen, die Planeten und das Horoskop gibt Eva Meyer-Leppin am 9. Juni. Und das Schöne: Diese Einführung in die Astrologie ist kostenlos. Wer es lieber irdisch mag, der kann in verschiedenen Kursen die Natur entdecken. Bei der Fledermauswanderung mit Gert Kayser am 20. Mai gehen die Teilnehmer auf die Pirsch und suchen die nachtaktiven Blutsauger. Die Taschenlampe nicht vergessen! Spannend ist es auch, von einem Hochsitz aus das Wild in seiner natürlichen Umgebung zu beobachten. Am 9. Mai verbringen Gert Kayser und Lars Matzen mit interessierten Naturfreunden diesen besonderen Abend in Westerrade.

Der Kreativität sind in diesem Semester wieder keine Grenzen gesetzt. Wer sich selbst ausprobieren möchte, kann beim Airbrush-Kurs den Luftpinsel schwingen. Das Seminar mit Torsten Bahr findet bereits am 28. Februar von 11 bis 17 Uhr statt. Die Teilnahme kostet 75 Euro. Mit den Händen lässt es sich aber auch beim Töpfern arbeiten, Feingefühl bedarf es darüber hinaus beim Goldschmieden.

Dekorationsgegenstände werden in einem Kurs im trendigen Shabby-Chic-Stil veredelt.

Aber auch für die Sportlichen gibt es eine Menge Programm: Vom klassischen Tennis-, Bauch-Beine-Po- oder Rücken-fit-Kurs bis hin zum Yogadancing, Bogenschießen und Stand-Up-Paddling wird einiges geboten. Selbst Flachland-Wintersportler kommen auf ihre Kosten: Beim Rollski-Kurs ab dem 10. April lernen die Teilnehmer in fünf Sitzungen das Fahren auf dem Offroad-Inline-Skiroller — ein effektives Ganzkörpertraining.

Genießer sind beim Rum- oder Whisky-Seminar richtig aufgehoben. Und auch wer schon immer mal über Schaumwein fachsimpeln oder von einem echten Sushi-Meister lernen wollte, sollte sich schnell bei der Volkshochschule in Bad Schwartau anmelden.

Aber nicht nur die Solbadstadt hat Wissenshungrigen Vieles zu bieten, auch die Volkshochschule Stockelsdorf wartet mit 50 verschiedenen Kursen auf. „Viel Altbewährtes, aber auch Neuheiten sind dabei“, sagt Anita Romanczuk, Leiterin der VHS. „Besonders möchte ich auf die Stuhl- und Sitzhockergymnastik hinweisen — da sind noch Plätze frei.“ Darüber hinaus gibt es Mal-, Literatur- und Fotokurse. Beim Power-Fitness wird der Körper gestärkt. Über abwechslungsreiche Ernährung klärt Frauke Lei auf. Praktisch ist es, das 10-Finger-Blind-Schreiben zu lernen. Und auch die Kleinen kommen nicht zu kurz: Für sie gibt‘s musikalische Früherziehung.

Infos und Anmeldung

VHS Bad Schwartau, Markt 21

Telefon: 04 51/20 002180

Geöffnet: montags, dienstags und donnerstags 16 bis 18 Uhr, sowie mittwochs 10 bis 12 Uhr

Anmeldung: Nur vor Ort

Infos: www.vhs-bad-schwartau.de

VHS Stockelsdorf, Ahrensböker Straße 78, in der Villa Jebsen

Telefon: 0451/ 498 72-20

Fax: 04 51/498 72 12

Email: vhs-stodo@freenet.de

Geöffnet: montags 10 bis 12 Uhr, donnerstags 16 bis 18 Uhr

Anmeldung: schriftlich, per Fax, Online-Formular, E-Mail oder in der Geschäftsstelle

Infos: www.vhs-stockelsdorf.de

Kim Meyer
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Termine des Stockelsdorfer Seniorenclubs stehen fest: Am Montag, 15. Februar, startet der SSC mit einem „Fit+Fun“- Überraschungstermin in das Veranstaltungsjahr 2016.

04.02.2016

Mien Verein.

04.02.2016

Die Zahlen für 2016 sind sehr viel niedriger als 2015 Bürgermeister sehen aber keinen Grund zur Entwarnung.

05.02.2016
Anzeige