Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Von den Jungferninseln über Medizin bis zum Ozean
Lokales Bad Schwartau Von den Jungferninseln über Medizin bis zum Ozean
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 01.09.2016
Henning Beck vom Bürgerverein (l.) und Hinrich Becker von der VHS kümmern sich federführend um das Programm der populärwissenschaftlichen Vorträge, die in Bad Schwartau gehalten werden. Quelle: DD

Es ist geschnürt – das Paket der Uni-Gesellschaft mit dem Programm der Vorträge für Bad Schwartau für das zweite Halbjahr 2016. Los beziehungsweise weiter geht es am 15. September. Die Amerikanischen Jungferninseln sind dann Thema. Konkret heißt es „Perlen in der Karibik mit dänischer und schleswig-holsteinischer Vergangenheit“. Professor Dr. Rudolf Bork vom Institut für Ökosystemfoschung der Uni Kiel wird dann referieren.

„Ich bin überzeugt, dass wir wieder richtig gute Themen haben.“Hinrich Becker, Sektion Bad Schwartau

„Ich bin überzeugt, dass wir wieder richtig gute Themen für Bad Schwartau zusammengestellt haben“, so Hinrich Becker, Leiter der Volkshochschule Bad Schwartau. „Die Themen, die wir bisher hatten, sind auf jeden Fall gut angekommen beim Publikum“, ergänzt Hennig Beck vom Bürgerverein der Solbadstadt. Volkshochschule und Bürgerverein haben sich nämlich vor rund zwei Jahren zusammengetan, um die Sektion Bad Schwartau der Uni-Gesellschaft Kiel nach jahrzehntelangem Dornröschenschlaf wieder zum Leben zu erwecken. Mit Erfolg, wie die Zahlen zeigen. Pro Veranstaltung wurden bisher im Schnitt 40 bis 50 Gäste gezählt. „Damit stehen wir gut da“, so Becker, „denn das entspricht dem Landesdurchschnitt“.

Rund 50 solcher Sektionen wie in Bad Schwartau gibt es in Schleswig-Holstein. Sinn und Zweck dieser Aktion ist es, den Bürgern wissenschaftliche Themen und Forschungsergebnisse auf populärwissenschaftliche Art und Weise nahe zu bringen.

Im September gibt es noch einen zweiten Vortrag: am 29. September. Das Thema lautet „Risiken für Mensch und Umwelt – ist die Reinigung unserer Abwässer am Ende?“. Referieren wird dann Dr. Hans-Otto Günter vom Privatinstitut für Klärtechnik und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Wasserwirtschaft. „Bei diesem Vortrag machen wir eine einzige Ausnahme“, erklärt Hennig Beck, „denn der Referent ist der einzige unter allen Referenten, der nicht als Wissenschaftler an der Uni Kiel arbeitet“. Der Experte der Wasserwirtschaft kommt dafür aber aus Bad Schwartau.

„Was verspricht die individualisierte Medizin?“ – mit diesem Thema geht es weiter am 13. Oktober. Professor Dr. Dr. Ingolf Cascorbi vom Institut für Pharmakologie wird dann sprechen.

Beim letzten Vortrag für das Jahr 2016, am 10. November, spricht Professor Dr. Martin Visbeck vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung über den „Ozean der Zukunft“.

„Wir gehen davon aus, dass sich diese Vorträge bei uns in der Stadt auch weiterhin großer Beliebtheit erfreuen“, so Hennig Beck, der verrät, dass sogar schon alle Termine und Themen für das Jahr 2017 festgezurrt wurden.

Alle Vorträge finden immer an einem Donnerstag statt im Museum von Bad Schwartau. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Für Mitglieder der Uni-Gesellschaft, Schüler und Studenten ist der Eintritt frei. Alle anderen zahlen fünf Euro.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Theateraktion auf der Landesgartenschau – Projekt reiste bereits in ferne Länder.

01.09.2016

Gute Musik für einen guten Zweck und nebenbei Spielmöglichkeiten für Kinder – das gibt es am morgigen Sonnabend in der Blockhütte Buntekuh.

01.09.2016

In Stockelsdorf geht es nach der Sommerpause am Mittwoch, 14. September, weiter.

31.08.2016
Anzeige