Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Vorbildlich: Der neue Klima-Manager fährt Rad
Lokales Bad Schwartau Vorbildlich: Der neue Klima-Manager fährt Rad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 28.10.2017
Im Stockelsdorfer Rathaus gibt es jetzt ein Dienstfahrrad. Der neue Klimaschutzmanager Manuel van der Poel braucht das eigentlich nicht, er kommt meist mit dem eigenen Rad zur Arbeit. Quelle: Foto: Mertz

Seine Aufgabe: die Umsetzung des Konzepts koordinieren und alle Akteure in der Gemeinde miteinbeziehen. Sein Name: Manuel van der Poel.

Hintergrund

Manuel van der Poel ist in Münster geboren und hat in Flensburg Energie- und Umweltmanagement studiert. Als Klimaschutzmanager der Gemeinde Stockelsdorf ist er per E-Mail an m.vanderpoel@stockelsdorf.de zu erreichen.

Die Stelle wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Doch kaum hat der 36-Jährige sein Büro im zweiten Stock des Rathauses bezogen, muss er es auch schon wieder verlassen. Der Verwaltungssitz ist eingerüstet, er bekommt neue Fenster. Für den Klimaschutzexperten natürlich ein schönes Willkommensgeschenk. „Die Gemeindeverwaltung hat eine Vorbildfunktion und muss mit gutem Beispiel vorangehen“, sagt er. Da sei es natürlich sehr erfreulich, dass „die Kollegen schon Einiges vorweggenommen haben“, so van der Poel. So wird in der Verwaltung beispielsweise auf zu 100 Prozent recyceltem Papier gedruckt. Und erst kürzlich wurde ein Dienstfahrrad angeschafft. Das kann sich jeder Rathausmitarbeiter für Dienstfahrten ausleihen. „So muss niemand mit dem Auto zu den Gemeindewerken (200 Meter vom Rathaus entfernt, Anm. d. Red.) fahren“, scherzt Manuel van der Poel.

Der 36-Jährige selber fährt ohnehin kein Auto, er besitzt gar keins. Er wohnt in Lübeck, zur Arbeit fährt er meist mit dem Rad. Das sei zwar jeden Tag aufs Neue eine Herausforderung – vor allem bei herbstlichem Nieselwetter – „aber ich habe festgestellt, dass für mich persönlich ein Auto nicht notwendig ist“. Er ist sicher: „ Viele in meiner Generation und denen, die noch kommen, lernen, ohne eigenes Auto auszukommen.“ Es gebe Car-Sharing und andere Modelle, „man muss sich nur darauf einlassen“.

Doch natürlich möchte der gebürtige Münsteraner keinem Stockelsdorfer das Autofahren verbieten. „Wir gucken, welche Möglichkeiten des Klimaschutzes wir in der Gemeinde haben“, sagt er. Gerade arbeitet sich Manuel van der Poel durch das 250-seitige Klimakonzept der Gemeinde: „Ich gucke, welche Vorgaben die Politik verabschiedet hat. Dann gibt es Vorgaben, die sich durch die Förderung meiner Stelle durch den Bund ergeben. Und dann schaue ich, wo eigener Gestaltungsspielraum liegt.“ Was er auf keinen Fall will: „Ich kann nicht aus meinem Büro raus die Welt retten.“ Klimaschutz funktioniere nur zusammen mit allen Beteiligten in der Gemeinde, „mit allen Bürgern, der Verwaltung und den Gewerbetreibenden“.

Vor allem letztere sind gefragt, wenn es um die Realisierung des plastiktütenfreien Stockelsdorfs geht. „Das Thema liegt gerade auf meinem Schreibtisch“, berichtet van der Poel. Zusammen mit ganz viel Plastik, denn der Klimaschutzmanager hat sich zahlreiche Muster von recycelten Tüten bestellt, die er nun vergleicht.

Doch es gibt auch schon Projektideen, die auf die Schulen abzielen. Auf die Gebäude, aber auch auf die Menschen, die diese nutzen. „Wenn man von Liegenschaften redet, geht es immer auch um Menschen“, betont Manuel van der Poel, der zuletzt als Energieberater in Hamburg gearbeitet hat. Es geht darum, Energievergeudung zu vermeiden, aber auch darum, „das Wissen, was wir uns angeeignet haben, an die Kinder weiterzugeben“.

Und nicht nur das. „Ich finde, es ist sinnvoll, die Umwelt zu erhalten, um unseren Nachkommen etwas zu übergeben, was es sich zu übergeben lohnt.“

 Ilka Mertz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige