Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Vortrag über Günter Machemehl
Lokales Bad Schwartau Vortrag über Günter Machemehl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 31.10.2013
Der Maler Günter Machemehl. Quelle: hfr

„Der Maler Günter Machemehl zwischen Hesse, Bach und Schmidt-Rottluff“ ist der Titel eines Vortrags im Museum der Stadt Bad Schwartau. Mit dabei am Sonntag, 17. November, ist Erwin Jenett. Der Schwiegersohn des Künstlers und Buchautor wird die Gelegenheit nutzen und seine neue Machemehl-Biographie vorstellen.

Günter Machemehl (1911 - 1970) — ein Spätexpressionist, der aus Pommern stammt — ist ein typischer Vertreter der „vergessenen Generation“. Nach einem Studium in Berlin, einem Berufsverbot durch die Nazis und der Deportation durch die Russen wird er 1946 nach Sierksdorf an der Lübecker Bucht verschlagen. Hier setzt er seine vielfältige künstlerische Arbeit fort. Es entstehen Landschaften, Portraits und Blumen in Aquarelltechnik und der ihm eigenen Mischtechnik. Hier pflegt Machemehl auch seine Freundschaften weiter, widmet sich seinen musikalischen und auch literarischen Interessen.

Er führt zudem einen jahrelangen Briefwechsel mit Hermann Hesse und wird auch von dem berühmten Brücke-Künstler Karl Schmidt-Rottluff besucht. Seine Werke erfahren allerdings erst nach seinem Tod im Jahre 1970 eine zunehmende Würdigung.

Der Förderverein Bildende Kunst Ostholstein, der jüngst auch zu einem Vortrag über den Künstler Sigmar Pohlke eingeladen hatte, präsentiert diese besondere Veranstaltung im Rahmen seiner Herbstvorträge. Der Vortrag mit Buchpräsentation beginnt um 17 Uhr im Museum der Stadt Bad Schwartau, Schillerstraße 8-10.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Spenden von den Zuhörern sind aber willkommen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige