Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Vortrag über Waffen als Fluchtursache
Lokales Bad Schwartau Vortrag über Waffen als Fluchtursache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 14.06.2016
Anzeige
Stockelsdorf

Die Veranstaltung „Waffenlieferung als Fluchtursache“ findet am heutigen Mittwoch, 15. Juni, von 19 bis 21 Uhr im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Curau, Curauer Dorfstraße 6, in Stockelsdorf statt.

Die Referentin Catherine Fidelis kommt aus Daressalam/Tansania, wo sie ihren Bachelor für Wirtschaft absolviert hat. Zur Zeit arbeitet sie als Weltwärts-Freiwillige im Infozentrum für Globales Lernen der Bramfelder Laterne in Hamburg. In Stockelsdorf geht es um die Frage: Was haben unsere Waffenlieferungen mit weltweiter Flucht zu tun? Catherine Fidelis hat aktuelle Daten und Fakten zu weltweiten Fluchtursachen recherchiert. Heute Abend präsentiert sie das Ergebnis ihrer Arbeit. Den Fokus legt sie dabei auf den internationalen Waffenhandel und auf die Entwicklung von Terrorgruppen. Sie zeigt Fluchtwege auf, nennt Aufnahmeländer und geht dabei insbesondere auch auf Tansania ein. Auf leicht verständliche Weise erläutert sie die Zusammenhänge zwischen (unseren) Waffenexporten sowie den weltweiten Fluchtbewegungen.

Veranstalter ist die Tansaniagruppe der Kirchengemeinde Curau sowie die Evangelische Jugend in Curau, Ahrensbök und Gnissau. Weitere Informationen gibt es unter der E-Mailadresse an katharina.desch@bei-sh.org oder unter der folgenden Telefonnummer: 0152/02304079.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Personen werden nach bestimmten Kriterien gewählt.

14.06.2016

Mehrere Anfragen für den Neubau: Stockelsdorfer Hauptausschuss bringt Nutzungsordnung auf den Weg.

14.06.2016

Die Polizei hat vor einem Stockelsdorfer Supermarkt einen Mann festgenommen, der in den vergangenen Wochen gleich mehrere Straftaten verübt haben soll. Der 22-Jährige soll unter anderem das Feuer im Foyer der Sparkasse Holstein (die LN berichteten) in der Ahrensböker Straße gelegt haben.

14.06.2016
Anzeige