Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Wer Sonne will, kauft sie sich im Reisebüro
Lokales Bad Schwartau Wer Sonne will, kauft sie sich im Reisebüro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 01.07.2013
Von Doreen Dankert
Maren Brüssau (links), Inhaberin des gleichnamigen Reisebüros, und ihre Mitarbeiterin Bianca Jankofsky kennen sich aus in der Urlaubswelt.

So! Jetzt haben wir sie, die Sommerferien. Die beste Zeit des Jahres ist angebrochen, und alles, was wir wollen, ist — genau! — endlich Sonne!!!

Doch in dieser Hinsicht ist Norddeutschland gerade im Jahr 2013 ein leidgeprüfter Landstrich. Bis jetzt jedenfalls. Und selbst das Azorenhoch, dass sich laut der diplomierten Wetterfrösche derzeit über dem Atlantik einnisten und gutes Wetter bringen soll, überzeugt die sonnenhungrigen Urlauber bisweilen nicht wirklich. In den Reisebüros von Bad Schwartau und Stockelsdorf ist das Stimmungsbarometer der Menschen am besten abzulesen. „Die Leute, die jetzt zu uns reinkommen, wollen alle nur eines: ab in die Sonne“, erklärt Maren Brüssau, die Chefin vom Bad Schwartauer Reisebüro Brüssau in der Markttwiete. Denn so wirklich gut sind die Aussichten auf einen sonnigen Sommer vor der eigenen Haustür in diesem Jahr nicht, deswegen haben Maren Brüssau und ihre Kollegen aus den anderen Reisebüros zur Zeit alle Hände voll damit zu tun, Last-Minute-Reisen für Sonnenanbeter zu finden.

„Für die Sommerferien gibt es schon noch was“, sagt Regina Parschat vom LN-Hapag Lloyd-Reisebüro in der Auguststraße in Bad Schwartau. Bei den Klassikern unter den Sommerreisezielen Mallorca und der Türkei sei definitiv noch was zu finden. „Für die Herbstferien“, wenn in den Reisebüros besonders die Kanaren und die Türkei nachgefragt seien, „wird das Angebot allerdings schon ziemlich knapp“, gesteht Regina Parschat. Das bestätigt auch Maren Brüssau. „Die Leute, die nicht mehr an den Sommer zu Hause glauben“, so Maren Brüssau, „wollen im Herbst auf Nummer sicher gehen und buchen für September und Oktober was mit Sonnengarantie, deswegen wird es dann mit Plätzen in der Türkei zum Beispiel schon richtig, richtig eng.“ Und das, obwohl die Preise in der Türkei schon ein wenig angezogen haben, sagt Elisabeth Westphal vom Reisebüro am Rathausmarkt in Stockelsdorf. „Die haben dort gute Hotels, gutes Essen, gute Spiel- und Spaßangebote mit Wasserrutschen für Kinder — deshalb können die auch diese Preise nehmen.“ In Stockelsdorf gehören viele Familien mit Kindern zur Kundschaft, deswegen stehe hier die Türkei als Urlaubsland hoch im Kurs. Was bei Elisabeth Westphal allerdings auch immer mehr nachgefragt wird: geführte Wanderurlaube in Spanien und Italien, „für Leute, die keine Lust haben am Strand zu liegen“. Und bei Singles sind Robinson-Clubs mit einem großen Sport- und Unterhaltungsangebot sowie dem klugen Sitzplatzarrangement beim Essen, wo niemand allein am Tisch sitzt, gefragt.

Länder des arabischen Frühlings wie Tunesien und Ägypten hingegen haben in puncto Nachfrage Federn gelassen. Seit Beginn des politischen Umbruchs vor zweieinhalb Jahren in diesen Ländern seien die Touristenzahlen dort deutlich zurückgegangen, „was aber nicht heißt, dass man da jetzt die absoluten Schnäppchenpreise findet“, so Maren Brüssau. Denn die Flugkapazitäten dorthin sind deutlich reduziert worden, erklärt Maren Brüssau, so dass unterm Strich die Preise für Pauschalreisen nach Nordafrika stabil seien.

Maren Brüssau hat aber einen Tipp für Kurzentschlossene: „Viel Luxus für wenig Geld gibt es jetzt in den Vereinigten Arabischen Emiraten“, sagt die Reiseexpertin, die gerade selbst dort war. Eine Woche im Fünf-Sterne-Hotel sind jetzt schon für unter 1000 Euro zu haben. Sechs Flugstunden entfernt, ist dort jetzt Nebensaison — nicht zuletzt wegen der Hitze von über 40 Grad. „Aber die Hotelanlagen sind alle klimatisiert, die Pools sind gekühlt auf angenehme 27 Grad.“ Und auch in den Einkaufstempeln, in denen man sogar Skifahren und Schlittschuhlaufen kann, sind die Temperaturen angenehm.

Und wer nicht ganz so weit reisen und ein bisschen aufs Geld gucken will, dem würde Elisabeth Westphal empfehlen, mal über einen Urlaub am Goldstrand in Bulgarien nachzudenken. Sonne ist da jedenfalls auch garantiert.

„Viel Luxus für wenig Geld gibt es jetzt in den Vereinigten Arabischen Emiraten.“
Maren Brüssau, Inh. Reisebüro Brüssau

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unternehmensführung plant einen ganz neuartigen Markt am Stockelsdorfer Weg und will noch in 2013 eröffnen.

Sebastian Prey 01.07.2013

Knapp 300 Besucher waren von der Aufführung „Die Schöpfung“ des Projekt-Chors Blue Lake in der Stockelsdorfer Kirche begeistert.

Sebastian Prey 01.07.2013

Heilpraktikerin Andrea Engel brachte die bissigen Tierchen mit nach Bad Schwartau und stellte ihre Blutegel-Therapie im Stadtteilzentrum Cleverbrück vor.

29.06.2013
Anzeige