Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Wir machen Ferien in Bad Schwartau
Lokales Bad Schwartau Wir machen Ferien in Bad Schwartau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 15.08.2016
Daviana (5), Dave (8), Jens (51) und Eunice Tubbenthal (37) sind auch familiär mit der Stadt verbunden. Quelle: Fotos: Kristin Kowsky
Anzeige
Bad Schwartau

Abseits des Trubels und doch nah dran: Bad Schwartau hat als Ferienziel einige Vorzüge, obwohl die Stadt nicht direkt an die Ostsee grenzt. Dave (8) und Davina (5) würden hier am liebsten jeden Tag ein Eis verputzen, so gut schmeckt es ihnen. Sie kommen jedes Jahr für sechs bis acht Wochen mit ihren Eltern Eunice (37) und Jens Tubbenthal (51) aus Nigeria nach Bad Schwartau, weil ein Teil ihrer Familie hier wohnt. Kennengelernt hat sich das Ehepaar, weil Jens 1997 beruflich in Nigeria war. Seit 2006 hat er seinen festen Wohnsitz dort. Ihre beiden Kinder wurden in Nigeria geboren, haben die deutsche sowie die nigerianische Staatsbürgerschaft und sprechen drei Sprachen. Im Norden Deutschlands fühlt sich die Familie, auch wenn es manchmal zu kalt ist, sehr wohl. „Die Leute sind total nett und es ist ruhig hier“, sagt Eunice Tubbenthal. „Schleswig-Holstein hat alles zu bieten und es gibt ein riesiges Freizeitangebot“, fügt ihr Mann hinzu.

Zur Galerie
Daviana (5), Dave (8), Jens (51) und Eunice Tubbenthal (37) sind auch familiär mit der Stadt verbunden.

„Das Meer ist sauberer als bei uns, und die Luft ist sehr gut.“ Tomoisz Slozak (17) aus Polen

Und das nutzt die Familie von Bad Schwartau aus: Fährüberfahrt nach Dänemark, Hansapark, ausgiebige Spaziergänge – die Liste ihrer Unternehmungen ist lang. Einmal würden sie gern im Winter nach Deutschland kommen, denn die Kinder haben noch nie Schnee gesehen. Doch müssten sie dann für vier Personen Winterbekleidung kaufen, welche sie im warmen Nigeria nicht brauchen.

Nicht ganz so weit gereist ist Familie Kilger aus dem Bayerischen Wald. Der Soldat Patrick Kilger (25) ist mit seiner kleinen Familie, bestehend aus seiner Frau Tamara (25) und seinem Sohn Manuel, welcher im August ein Jahr alt wird, zu Besuch beim Rest der Familie hier im Norden. „Mir gefällt, dass man viele verschiedene Strände schnell und einfach erreichen kann, es aber nicht so teuer ist wie direkt am Meer“, sagt Patrick Kilger, der schon 30 bis 35 Mal in Bad Schwartau war, schätzt er. Die Kilgers bleiben stets eine Woche hier und haben viel vor: Ostseetherme, Sealife, Tigerpark.

Die Frage „Was gefällt euch hier nicht so gut?“ beantworten sie mit: „Da gibt es nichts.“ Ihre Unterkunft unter der Obhut von Nicole Rieckermann (46) ist nach ihrem Geschmack und es gibt sogar eine Sandkiste für Manuel. Rieckermanns Gäste stammen hauptsächlich aus kleineren Orten und kommen meist aufgrund der Nähe zum Meer. Außerem gefällt ihnen, dass man über die Autobahn Hamburg und Lübeck so einfach erreichen kann.

In einer der 17 Ferienwohnungen von Irmgard Kirsten wohnt zurzeit das Ehepaar Heike (51) und Rainer Dombrowski (65) aus Ansberg in Nordrhein-Westfalen. Sie haben ihren Hund Debbie (9) mitgebracht, welcher in dem liebevoll angepflanzten Garten frei herumlaufen kann, da dieser eingezäunt ist. Seit 27 Jahren fahren Dombrowskis jährlich für eine Woche an die Ostsee. Erst kamen sie in Lübeck unter, nun sind sie das dritte Mal bei Irmgard Kirsten. „Bad Schwartau ist ein schönes, kleines, nettes Städtchen, in dem alles fußläufig zu erreichen ist. Wir fühlen uns hier wohl“, erzählt Heike Dombrowski.

Einen weiteren internationalen Gast hat die Vermieterin noch in petto: Familie Slozak aus Polen. Doch handelt es sich hierbei nicht um Fremde, denn gerade die beiden Frauen kennen sich schon sehr lange. Zu Zeiten der Streikbewegung wegen zu hoher Lebenshaltungskosten um 1980 in Polen bekam die heutige Diplom-Ingenieurin für Umwelttechnik, Alina Slozak, das erste mal ein Carepaket von Irmgard Kirsten zugeschickt. „In den Medien wurde die Bevölkerung sensibilisiert, den Menschen zu helfen und das haben wir dann auch getan“, sagt sie. Es folgte eine Brieffreundschaft und weitere Pakete. Seit 31 Jahren kommt Alina Slozak nun jährlich in die Ferienwohnung. „Die Beständigkeit ist das schönste daran“, sagt die Vermieterin und Freundin, die sowohl bei der Hochzeit als auch bei der Kommunion der Kinder Milena und Tomoisz in Polen dabei war. Der Familie gefällt Bad Schwartau. „Ich finde es cool hier. Das Meer ist sauberer als bei uns, und die Luft ist sehr gut“, sagt der 17-jährige Tomoisz. Seine Mutter spricht inzwischen gutes Deutsch und lernt fleißig weiter. Ihre abschließenden Worte: „Familie Kirsten gehört zu unserer Familie dazu.“

Kristin Kowsky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kino-Programm des Seniorenkinos Bad Schwartau für das zweite Halbjahr steht – Am 30. August geht es weiter.

15.08.2016

Im Fundbüro der Stadt Bad Schwartau ist eine ungewöhnliche Fundsache abgegeben worden: Ein dunkelblauer Jogger-Kinderwagen der Marke Piccolo, mit Bremse am Griff.

13.08.2016

Umweltbeirat bietet immer wieder Führungen im Kurpark an – Nächste Fledermauspirsch ist heute Abend.

11.08.2016
Anzeige