Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Zeugen gesucht: Frau überfallen und schwer verletzt
Lokales Bad Schwartau Zeugen gesucht: Frau überfallen und schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 07.12.2017
Die Stichstraße zwischen der Apotheke am Markt links und der Volksbank rechts war Tatort des Überfalls. Quelle: Dankert
Anzeige
Bad Schwartau

Der Überfall ereignete sich um 21.45 Uhr in dem dunklen Durchgang von der Rensefelder Straße in Richtung Marktapotheke/Volksbank. Dort wurde die Frau nach Polizeiangaben von zwei Männern attackiert und beraubt. Vanessa von Hahn, Sprecherin der Polizeidirektion Lübeck, bestätigt, dass die geschädigte Frau, die in der Nacht zu gestern mit einem Rettungswagen zur Behandlung in die Uni-Klinik Lübeck gebracht wurde, bei der Kriminalpolizei in Bad Schwartau Anzeige erstattet habe gegen zwei bislang unbekannte Männer. Diese werden von der Polizei gesucht. Gesucht werden aber auch mögliche Zeugen, da es noch viele offene Frage gebe, teilt die Polizeisprecherin mit.

Mitten im Zentrum von Bad Schwartau ist am Mittwochabend eine 49 Jahre alte Frau Opfer eines Überfalls geworden. In einer Stichstraße wurde sie von zwei Männern attackiert. Die schwer verletzte Frau ist danach stundenlang orientierungslos durch die Stadt geirrt, bis sie die Polizeiwache erreichte.

Das Opfer, eine Bad Schwartauerin, habe sich am Mittwochabend nach einem Einkauf im Supermarkt gegen 21.45 Uhr zu Fuß auf den Heimweg gemacht. Die 49-Jährige habe die schmale Stichstraße genommen, die gleich neben der Post in Richtung Markt führt. Auf diesem Weg, der nur rund 100 Meter lang und von einem Parkplatz sowie Wohnhäusern gesäumt ist, sei die Frau plötzlich von den Männern überfallen worden. Später beschreibt sie diese bei der Polizei als „Heranwachsende“ im Alter zwischen 16 und 18 Jahren.

Einer der beiden Täter sei auf die Frau zugesprungen und habe sie gemeinsam mit dem zweiten Täter angegriffen. Auch als die Frau bereits auf dem Boden gelegen habe, hätten die beiden Männer weiter auf sie eingetreten. „Dabei wurde die Geschädigte nicht unerheblich verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden“, erklärt Vanessa von Hahn. Der wehrlosen und verletzten Frau raubten die beiden Männer ihre Geldbörse und die von ihr zuvor gekauften Zigaretten aus der Handtasche, bevor sie die Flucht in eine unbekannte Richtung antraten.

„Verletzt und orientierungslos irrte die Frau bis zum Eintreffen auf dem Polizeirevier Bad Schwartau um 3.35 Uhr ziellos durch das Stadtgebiet“, erklärt von Hahn. Die Polizeistation Bad Schwartau ist nur 150 Meter vom Tatort entfernt. Auch der Busbahnhof befindet sich ganz in der Nähe. Hier war laut Polizei ein Mann auf die verletzte und orientierungslos wirkende Frau aufmerksam geworden und soll ihr gesagt haben, dass sie zur Polizei gehen soll.

Warum einige Stunden zwischen Tat und Ankunft bei der Polizeistation liegen, „das wissen wir nicht“, sagt Vanessa von Hahn, „die Kripo ist dabei, das zu klären.“ Möglicherweise könne es einen Zusammenhang mit den der Frau zugefügten Verletzungen geben. Die Polizei Bad Schwartau veranlasste den Transport ins Krankenhaus.

Die Bad Schwartauer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zu den Tätern und dem Tathergang machen können. Die Angreifer werden so beschrieben: Etwa 16 bis 18 Jahre alt, schlank, 1,70 bis 1,75 Meter groß. Einer trug schwarze Kleidung und weiße Turnschuhe, der andere hatte einen Oberlippenbart, trug eine Mütze und einen dunklen Kapuzenpullover.

Gesucht wird außerdem der Mann, der der Frau am Busbahnhof gesagt habe, sie solle zur Polizei gehen.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0451/220750 entgegen.

Von Doreen Dankert 

 

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige