Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Zwei Großmeister haben für die Schwartau-Open gemeldet
Lokales Bad Schwartau Zwei Großmeister haben für die Schwartau-Open gemeldet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 27.12.2018
Großmeister Wladimir Epishin (r.) startet für den SV Lingen. Quelle: Sebastian Prey
Bad Schwartau

Das große Schach-Turnier in der Bad Schwartauer Krummlandhalle (Schulstraße) steht immer unter ganz besonderen Vorzeichen. Denn auf der Meldeliste stehen viele Kinder und Jugendliche, die die etablierten Kräfte herausfordern. So brachte Alwin Elias Schwerdt (16) bereits im Vorjahr den Schach-Großmeister Vladimir Epishin in Bedrängnis. Schwerdt wird auch von Donnerstag an seinen nächsten großen Coup versuchen. Mit Friedrich Müller, Max Herold, Frido Sallandt, Anton Gabriel Schwerdt, Niklas Naumann, Lio Rittel, Joshua Gehle, Bjarne Bo Fockenbrock, Sören Schmidt und Felix Pulter sind noch weitere Spieler aus den Reihen des gastgebenden Schwartauer Schachvereins von 1930 dabei. „Mit dem Turnier wollen wir ja auch insbesondere unseren jüngeren Mitgliedern die Chance geben, sich mit stärkeren Spielern zu messen“, erklärt der Vorsitzende des Vereins und Turnierleiter Thomas Schmid.

Rund 120 Anmeldungen sind bislang bei der siebenköpfigen Organisations-Crew um Schmid und Olaf Nevermann eingegangen. Damit könnte sogar das Meldeergebnis vom Vorjahr mit 128 Startern noch getoppt werden.

Neben Vladimir Epishin, der bereits in den Jahren 2015 und 2016 in Bad Schwartau triumphierte, gehört mit Leonid Voloshin auch ein zweiter Großmeister zu den Turnierfavoriten. Mit Harald Schmidt, Frederik Svane, Sergej Salov und Stephan Lübeck sind auch drei Größen vom Lübecker SV von 1873 am Start. Michael Raddatz vom Niendorfer TSV 1919 sollte man auch mit auf dem Zettel haben.

Das Gesamt-Preisgeld beträgt 2550 Euro. Der Sieger bekommt 750 Euro. Gespielt wird von Donnerstag bis Sonnabend, 29. Dezember, jeweils ab 10 Uhr. Am Finaltag ab 9 Uhr. Die Siegerehrung ist für Sonnabend 15 Uhr geplant. Zuschauer sind willkommen, der Eintritt ist frei. Schmid: „Es gibt auch an allen Turniertagen die Möglichkeit zum freien Spiel.“

Anmeldungen für die Schwartau-Open sind noch am ersten Turniertag in der Zeit von 8 bis 9.15 Uhr möglich. Das Startgeld beträgt 55 Euro, Jugendliche (Jahrgang 1998 und jünger) zahlen 35 Euro. Für die Turnier-Teilnahme ist eine FIDE-ID zwingend erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter www.schwartauer-open.de.

Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein bettlägeriger Mann ist in der Nacht zu Heiligabend in seinem Bett bei einem Feuer ums Leben gekommen. Die Feuerwehr konnte ihn nicht mehr retten.

24.12.2018

Auf hoher See eine Blitzkarriere hingelegt hat Mareen Hansen. Die Stockelsdorferin ist als „Spa Manager“ der Aida Kreuzfahrtflotte auf den Meeren der Welt zuhause.

23.12.2018

Ein Überblick über Krippenspiele, Christmetten, Abendmahl und anderen Zusammenkünften während der Weihnachtsfeiertage in den Kirchengemeinden der Region.

21.12.2018