Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Zwei Künstler zeigen ausgesuchte maritime Motive
Lokales Bad Schwartau Zwei Künstler zeigen ausgesuchte maritime Motive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 25.07.2017
„Aluminium right“ hat der Airbrush-Künstler Torsten Bahr 2016 fertiggestellt. REPROS: IBU

Airbrush und Fotoarbeiten: Im Asklepios Gesundheitszentrum in Bad Schwartau präsentieren zwei Künstler ausgesuchte Arbeiten in einer Gemeinschaftsausstellung. Hanna Conrad-Peters und Torsten Bahr sind Mitglieder des Fördervereins für bildende Kunst Ostholstein und arbeiten mit maritimen Motiven, Collagen und Surfart. Die Ausstellung ist bis zum 31. August zu den Öffnungszeiten des Gesundheitszentrums zu sehen.

Gemeinschaftsausstellung im Asklepios Gesundheitszentrum ist bis Ende August zu sehen.

Torsten Bahr erwarb seine erste Airbrush-Pistole 1990, und hat erste Auftragsarbeiten erstellt. Seit dem Studium zum Grafikdesigner an der Hochschule Wismar erstellt er Illustrationen und Paintings auf Fahrzeugen, Wänden und Objekten. Die in der Klinik gezeigten Arbeiten sind durch sein Hobby, das Wellenreiten, entstanden. Auf Aluminiumplatten werden die Bilder durch das Licht und die Reflexe des Metalls lebendig. „Man kann die Welle aus verschiedenen Blickwinkeln sehen“, sagt er. Er arbeitet im Gewerbegebiet Tremskamp und gibt auch Kurse in Airbrush und Streetart.

Hanna Conrad-Peters ist in Stettin aufgewachsen und hat eine Kunstausbildung auf dem Lyzeum für bildende Künste abgeschlossen. Danach begann sie ein Studium der Seefahrtlogistik. Im Jahre 1968 wurde sie in Hamburg eingebürgert, wo sie bis heute lebt. Sie erkundete weitere Berufe. Erst 2005 kam wieder der Drang, sich intensiv der bildenden Kunst zu widmen. Nahe der geliebten Ostsee, an der Lübecker Bucht, hat sie sich ihr eigenes Atelier eingerichtet. Sie hat an vielen Ausstellungen in der Region und in Hamburg teilgenommen. Ihrer Kunst sieht man die große Verbindung zum Meer an. „Ich möchte zeigen, was auf den ersten Blick nicht sichtbar ist. Festhalten, womit die Ostseestimmung zusammenhängt, wonach der Seewind duftet“, sagt sie. Die versteckte Schönheit und die Harmonie, die Tiefe, die Strukturen und die Farben, die in einem Haufen Fischernetze stecken, offen legen. Fischernetze begeistern sie seit der Kindheit. Nachdem sie viele Collagen erstellt hat, hat sie sich diesmal auf Entdeckungsreise mit dem Fotoapparat begeben, auf eine Aufnahmen der Farben und entdeckten Assoziation durch die Formen und Strukturen. „Ich wünsche mir, dass dem Betrachter die in meinen Werken gefangene Phantasie, Stimmung, Gefühle und Assoziationen nicht verfehlen“, so Conrad-Peters.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die besondere Führung, die am Sonnabend, 29. Juli, in Lübeck stattfindet, dürfte sicher auch für viele Nicht-Lübecker interessant sein.

25.07.2017

Einen Vortrag für alle Reisefreunde oder kulturell Interessierten findet am Montag, 24. Juli, um 19.30 Uhr in der Asklepios Klinik statt. Axel Simanowski berichtet in dem Raum Hamburg über seine Studienreise durch Vietnam.

24.07.2017

Stockelsdorfs Senioren haben die Gelegenheit zur „Ungarischen Rhapsodie – Große Operetten-Revue“ zu fahren.

24.07.2017
Anzeige