Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Zwist um ein Werbebanner: Tennis-Turnier abgesagt
Lokales Bad Schwartau Zwist um ein Werbebanner: Tennis-Turnier abgesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:49 17.06.2017
Die Schwartau Open waren stets gut besucht. An guten Turniertagen waren bis zu 400 Besucher auf der Anlage. Quelle: JANINA DIETRICH/HFR
Bad Schwartau

Seit Monaten laufen die Vorbereitungen für die achte Auflage der Schwartau Open. Das bei Spielern und Zuschauern beliebte Preisgeld-Turnier sollte in der ersten Augustwoche auf der Anlage des Schwartauer Tennisvereins (STV) über die Bühne gehen. Doch jetzt steht fest: Das Turnier wird es nicht geben. Auf der Homepage des Veranstalters steht: „Die 8. Schwartau Open 2017 fallen leider aus.“

Zu den konkreten Hintergründen halten sich die Beteiligten recht bedeckt – Organisatoren und Stadtverwaltung versuchen den Ball möglichst flach zuhalten. Kein Wunder, denn mit der Turnierabsage hat sich Bad Schwartau nicht mit Ruhm bekleckert. Nach LN-Informationen ist eine Nichtgenehmigung eines Werbebanners der Auslöser für die Turnierabsage. 3000 Euro wollte ein Werbepartner in die Turnierkasse zahlen, wenn er ein rund zwölf Quadratmeter großes Banner für zwölf Monate an der Mauer des Vereinsgeländes (Richtung P1-Center) platzieren darf. Die Stadtverwaltung habe aber dieser „Dauerwerbung“ aus rechtlichen Gründen nicht zustimmen können. Die Platzierung eines solchen Banners sei nur bei einer zeitlichen Begrenzung von zwei Monaten erlaubt. Daraufhin soll der Werbepartner seine Offerte zurückgezogen haben. Ob des finanziellen Risikos für das Turnier hat daraufhin auch ein weiterer Hauptsponsor sein Engagement gecancelt.

„Rein rechtlich ist alles einwandfrei. Die Landesbauordnung lässt da wenig Raum“, erklärt der STV-Vorsitzende Uwe Kny, der zudem selbst Jurist ist. Grundsätzlich sei die Angelegenheit aber „sehr unglücklich“ gelaufen. „Die Absage des großen Turniers ist schade. Leider wird es immer schwieriger, private Sponsoren zu finden. Die Unterstützung der Stadt bleibt jedoch auch bei einem eventuell kleineren Format bestehen. Ich stehe daher persönlich in engem Kontakt mit dem Vorstand“, kündigt Bürgermeister Uwe Brinkmann (parteilos) an. Das bestätigt STV-Boss Kny, der sich auf jeden Fall dafür einsetzen will, dass es die Schwartau Open im Jahr 2018 wieder geben wird. „Natürlich muss die Stadt dann auch zeigen, was das Turnier ihr wert ist“, berichtet der Vorsitzende. Bislang betrug der städtische Zuschuss für das Turnier lediglich 500 Euro. Enttäuscht sind auch die Verantwortlichen des Tennisverbandes Schleswig-Holstein. „Die Schwartau Open waren ein beliebtes und gut organisiertes Turnier. Die Absage macht uns alles andere als glücklich. Es ist ein Schlag ins Kontor für die Tennislandschaft in Schleswig-Holstein“, sagt Geschäftsführer Thomas Chiandone. Der Landesverband unterstützt die Schwartau Open mit 3000 Euro.

7 Preisgeld-Turniere hat der Schwartauer Tennisverein (STV) bislang ausgerichtet. Die Schwartau Open sind von Jahr zu Jahr gewachsen. Angefangen wurde mit einem Preisgeld von 7500 Euro. In diesem Jahr sollte es um 15000 Euro gehen. Mehr als 120 Damen und Herren aus ganz Deutschland und dem Ausland haben für die Turniere gemeldet.

 Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige