Menü
Anmelden
Lokales Ergiebiger Regen sorgt für Rekorde an den Sträuchern

Ergiebiger Regen sorgt für Rekorde an den Sträuchern

Himbeerkuchen können Feinschmecker direkt im angeschlossenen Hofcafé in Seedorf genießen – oder aber die Früchte mit nach Hause nehmen. Sie lassen sich gut einfrieren.

Die Himbeeren haben in diesem Jahr aufgrund der Hitze im Mai und des Regens im Juni eine Rekordgröße und wiegen ausgereift pro Frucht acht bis zehn Gramm. Fotos (2): Markus Scholz/dpa

Birgit Wulff von der Seedorfer Himbeerplantage Wulff & Taube mit roten Johannisbeeren, die gemeinsam mit schwarzen Johannisbeeren auf insgesamt einem Hektar angebaut werden.

Felix Wulff von der Seedorfer Himbeerplantage Wulff & Taube im Folientunnel, wo Himbeeren der Sorte Glen Ample als Terminkultur reifen (6 bis 8 Wochen später als die Feldkultur). Das Netz stützt die Pflanzen, die Schläuche sorgen für die Tröpfchenbewässerung. Fotos (3): Joachim Strunk

Bilder

10 Bilder - Der Frühling ist da

Bilder

41 Bilder - Reporter vor Ort

Bilder

38 Bilder - Die Peter Pan wird verlängert

Bilder

60 Bilder - Die schönsten Leserbilder 2018

Bilder

27 Bilder - Diskotheken in der LN-Region

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2014-2016

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2012-2014

Anzeige