Menü
Anmelden
Lokales Das sind die Pläne für die Nördliche Wallhalbinsel im Detail

Das sind die Pläne für die Nördliche Wallhalbinsel im Detail

Nördliche Wallhalbinsel: So soll die Landzunge vor der Altstadtinsel aussehen, wenn das Konzept der Initiative verwirklicht ist. Die Hafenschuppen bleiben erhalten, dort sind Kultureinrichtungen, Wohnungen und kleine Geschäfte untergebracht. Neben den Media Docks ist ein Hotel vorgesehen. An der Spitze der Insel bleibt der Strandsalon erhalten.

Quelle: Grafiken: Modersohn & Freiesleben, Ralph Schenkenberger

Schuppen A: Er liegt am Eingang zur Nördlichen Wallhalbinsel und soll zum Zentrum für Rockmusik und Popkultur werden. Er soll als nicht-kommerzielles Programmtheater für Musiker, Poetry- Slamer und Tänzer dienen. Der Verein zur Förderung angewandter Popkultur will sie im südlichen Teil betreiben (im Bild links). Die Deutsche Rockmusik Stiftung aus Hannover ist mit von der Partie, will im nördlichen Teil Produktions- und Probenräume für Musik.

Quelle: Grafiken: Modersohn & Freiesleben, Ralph Schenkenberger

Parkhaus: Es soll neben Schuppen A entstehen, dort, wo heute bereits Stellplätze sind. Das Parkhaus soll 150 Plätze auf zwei Decks bieten. Zudem könnten im Erdgeschoss Büros für Carsharing und Autovermietungen sowie eine weitere Büroetage eingerichtet werden. Dieses Areal hat die Initiative überplant. Sie würde es auch von der Stadt kaufen – doch vor allem will sie die Hafenschuppen erwerben, um sie zu erhalten.

Quelle: Grafiken: Modersohn & Freiesleben, Ralph Schenkenberger
Bilder

10 Bilder - Der Frühling ist da

Bilder

41 Bilder - Reporter vor Ort

Bilder

38 Bilder - Die Peter Pan wird verlängert

Bilder

76 Bilder - Die schönsten Leserbilder 2018

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2014-2016

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2012-2014

Anzeige