Menü
Anmelden
Lokales Völkerkunde häppchenweise

Völkerkunde häppchenweise

Kultursenatorin Kathrin Weiher (vorne) und Dr. Brigitte Templin, Leiterin der Völkerkundesammlung, präsentieren eine Maske aus Muschelkalk, die im 19. Jahrhundert in der Südsee zu Totenfesten getragen wurde.

Quelle: Fotos: Ulf-Kersten Neelsen

Rund 26000 Objekte aus der ganzen Welt – wie diese Vasen und die Figurengruppe – haben sich in 300 Jahren angesammelt. Am 16. Mai 1893 wurde das Völkerkundemuseum am Dom eröffnet, 2007 wurde der Ausstellungsbetrieb eingestellt. In diesem Jahr wird die Sammlung 125 Jahre alt.

Bilder

10 Bilder - Der Frühling ist da

Bilder

41 Bilder - Reporter vor Ort

Bilder

38 Bilder - Die Peter Pan wird verlängert

Bilder

76 Bilder - Die schönsten Leserbilder 2018

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2014-2016

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2012-2014

Anzeige