Menü
Anmelden
Lokales Eine Stadt zwischen Schock und Hoffnung

Eine Stadt zwischen Schock und Hoffnung

„Durch die Abwanderung gehen viele Arbeitsplätze verloren. Zudem verbindet man die Schwartauer Werke fest mit der Stadt.“Juana Herrling aus Sereetz mit Jonina (7) aus Lübeck

„Ich frage mich, ob die Schwartauer Werke das Logo dann trotzdem weiter tragen dürfen.“ Beate Protz, Bad Schwartau

„Wenn das Unternehmen sich vergrößert, gibt es vielleicht bald neue Produkte und Marmeladen-Sorten.“ Manuela Ronneberger, Horsdorf

Anzeige