Menü
Anmelden
Lokales Streit um Jakobskreuzkraut: Stiftung Naturschutz im Visier

Streit um Jakobskreuzkraut: Stiftung Naturschutz im Visier

Bio-Sondermüll, das ist für Landwirt Torsten Blunck Jakobskreuzkraut, das auf seinen Flächen sprießt.

Rainer Korten (IG JKK) mit belastetem Honig, der 576 Mikrogramm PA pro Kilogramm aufweist.

Gegen das gelbe, giftige Kraut: Bauernverband, Imker, Landwirte und Politik trafen sich gestern auf einer Weide bei Hasenkrug.

Quelle: Fotos: Heike Hiltrop
Anzeige