Menü
Anmelden
Lokales Vom coolen Jazz zum fetten Rap

Vom coolen Jazz zum fetten Rap

Die Rolle des wilden Rockstars, der seine Gitarre mit großer Virtuosität bearbeitet und sie schon mal hochschleudert, schien Sina auf den Leib geschneidert – Head-Banging inklusive.

Quelle: Fotos: Dorothea von Dahlen

„Ich bin leicht zu merken. Einfachheit ist meine Stärke. Ich bin ein Pop-Song“, schmetterte Jule, während der Chor Schilder mit der Aufschrift „Ohrwurm“ oder „Refrain“ hochhielt.

Aiyana im Gewand einer Eule und ihr Background-Chor: Die Idee, Kindern die verschiedenen Musikrichtungen sowie deren Ausdruck und Bedeutung nahezubringen, hatten übrigens die drei Frauen Christina Raack, Charlotte Simon und Nina Grätz. Sie stammen aus Hamburg und Berlin.

Bilder

10 Bilder - Der Frühling ist da

Bilder

41 Bilder - Reporter vor Ort

Bilder

38 Bilder - Die Peter Pan wird verlängert

Bilder

76 Bilder - Die schönsten Leserbilder 2018

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2014-2016

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2012-2014

Anzeige