Menü
Anmelden
Lokales Kriminalkommissare ermitteln im neuen Dienstgebäude

Kriminalkommissare ermitteln im neuen Dienstgebäude

Beim Erkennungsdienst: Kriminalhauptkommissar Jens Gunia zeigt ein Blatt mit Fingerabdrücken. Sie können auf dem Live-Scanner auch digital abgenommen werden, so ist die Identifizierung sofort möglich. Täterfotos werden fünfteilig gefertigt — jetzt vorschriftsmäßig vor einer grauen Wand.

Blick ins Büro eines Kriminalbeamten, der nicht erkannt werden möchte. Am höhenverstellbaren Schreibtisch kann er im Stehen arbeiten.

Matthias Reinick, Leiter der Führungsgruppe, und Sprecherin Nancy Schönenberg in einem Vernehmungszimmer mit Venezianischem Spiegel, auch Polizeispiegel genannt. Zuhörer sind dahinter nicht zu sehen.

Anzeige