Menü
Anmelden
Lokales Statt der Anlieger zahlen alle: Oersdorf setzt auf Solidarität

Statt der Anlieger zahlen alle: Oersdorf setzt auf Solidarität

Im Holt in Wahlstedt laufen die Arbeiten zum Kanal- und Straßenausbau auf Hochtouren. Zuvor wurde Am Jördenberg gebaut. Die Anlieger hatten anteilige Kosten von mitunter über 10 000 Euro zu tragen.

Oersdorfs Bürgermeister Joachim Kebschull (OeWV) am Sandberg. Dort wird mit Hochdruck an der neuen Straßenentwässerung gearbeitet. Anderswo werden Kosten von Gemeinde und Anliegern zu festgelegten Teilen getragen, hier beteiligen sich alle Haushalte der Kommune.

Quelle: Fotos: Hiltrop

„Eine Verlegenheits- lösung derjenigen, die die konkrete Diskussion scheuen.“ D. Schönfeld, Bürgermeister Bad Segeberg

„Es ist fair, wenn Kosten umgelegt werden, denn alle nutzen die Straßen.“ Silke Pöhls, Struvenhütten

„Gute Idee, hier hätten auch alle aus dem Gebiet mitzahlen müssen.“ Gisela Bünning, Wahlstedt

Bilder

10 Bilder - Der Frühling ist da

Bilder

41 Bilder - Reporter vor Ort

Bilder

38 Bilder - Die Peter Pan wird verlängert

Bilder

60 Bilder - Die schönsten Leserbilder 2018

Bilder

27 Bilder - Diskotheken in der LN-Region

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2014-2016

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2012-2014

Anzeige