Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 10 000 Euro für DLRG-Fluthelfer
Lokales Lauenburg 10 000 Euro für DLRG-Fluthelfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:56 07.11.2013
10 000 Euro spendeten Raiba Lauenburg und Gewinnsparverein der Raiffeisen- und Volksbanken an die DLRG in Lauenburg. Hi.v.l.: Norbert Brackmann, Hans-Dieter Struck, Hartmut Bindzus, Anita Kahlke , Piet Walsemann, Thomas Göthling, Rudolf Grothmann. Vorne: Isabell Nimz, Hans-Christian Hinzmann und Jörg Frenzel. Quelle: jeb

Anita Kahlke, Geschäftsführerin des Gewinnsparvereins lobte die tolle Arbeit der DLRG-Helfer, gerade beim Einsatz im Juni während der Elbeflut 2013. „Hier wurde so gute Arbeit geleistet, da kommt das Geld auch in dieser Höhe an die richtige Adresse und trifft auch mit der DLRG einen Empfänger, der das gut gebrauchen kann“, sagte sie bei der Übergabe. Da sei es dem Vorstand der Raiffeisenbank Lauenburg leicht gefallen, noch einmal die gleiche Summe oben drauf zu packen. „Sie haben hier in Lauenburg tolle Arbeit geleistet. Das wollen wir mit unserer Spende würdigen“, so Vorstand Rudolf Grothmann.

Der Vorsitzende des DLRG Bezirkes Oberelbe, Hartwig Bindzus, weiß auch schon, wie die Spenden eingesetzt werden sollen. „Wir wollen einen neuen Motor für ein Kleinboot, technische Ausrüstung sowie persönliche Schutzausrüstung für die Besatzung eines jeden Kleinbootes anschaffen“, so Bindzus. Zudem wolle man weiteres Einsatzgerät erneuern oder den heutigen Ansprüchen anpassen, um auch in Zukunft die volle Einsatzbereitschaft der Lauenburger DLRG sicher zu stellen.

Die DLRG war mit 45 eigenen Helferinnen und Helfern sowie ihren gesamten eigenen Geräten 14 Tage lang während der Elbeflut im Einsatz gewesen.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige