Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 14 neue Tagesmütter zertifiziert
Lokales Lauenburg 14 neue Tagesmütter zertifiziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 10.07.2018

In 160 Stunden wurden die Teilnehmer der Qualifizierungsmaßnahme konfrontiert mit Themen, wie: wie erziehe ich, wie wurde ich erzogen, rechtliche Grundlagen, aber auch, wie die künftige Selbstständigkeit gestaltet werden kann.

Die Tagesmütter kommen aus dem gesamten Kreis von Geesthacht bis Groß Grönau. Alle sind eine richtig gute Gemeinschaft geworden, bestätigten die Referentinnen Sigrid Müssener, Christine Nolze und Andrea Padel. Während der Feststunde erhielten alle Tagesmütter von der Leiterin der Ev. Familienbildungsstätte Schwarzenbek, Kerstin Dlugi, ihr Zertifikat, das mit der Praktikumsbescheinigung und der Nachweis der Ersten Hilfe Basis für die vom Kreis Herzogtum Lauenburg oder der Stadt Lübeck zu erteilende Pflegeerlaubnis ist.

Namen und Adressen aller Tagesmütter unter www.kreis-rz.de/kindertagespflege. Weitere Infos bei Klaus Riemann, Leiter der Fachberatung Kindertagespflege, unter Telefon 045

41/888565.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie angekündigt beginnt der Kreis in Ratzeburg mit der Sanierung der Fahrbahndecke der Kreisstraße 60, die bereits in Bäk aufgenommen wurde. Dafür wird der Straßenabschnitt von der Kreuzungseinmündung Gartenstraße/Schweriner Straße über die Gartenstraße und Mechower Straße bis zur Jägerstraße für der Verkehr voll gesperrt. Start ist am 16. Juli.

10.07.2018

Welchen besonderen Reiz macht Geesthacht aus? Oftmals wird nach dieser Frage die Elbe genannt. Im GeesthachtMuseum zeigen jetzt Bürger, wie sie ihren Fluss sehen. Dabei kann jeder mitmachen.

10.07.2018

In der Nacht zu Dienstag sind in Mölln zwei Autos in Flammen aufgegangen. Nach Angaben der Polizei waren der VW Touran und der Audi A1, die hintereinander am Sechseichener Weg abgestellt waren, gegen halb drei in Brand geraten. Anwohner waren durch laute Knallgeräusche auf die Feuer aufmerksam geworden und verständigten Polizei und Feuerwehr.

10.07.2018
Anzeige