Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
18 000 Euro für „Hilfe im Advent“

Ratzeburg 18 000 Euro für „Hilfe im Advent“

Diakonisches Werk bedankt sich für die Spenden der LN-Leser zugunsten der Integration von Flüchtlingen.

Voriger Artikel
Letzter Lauf in Ratzeburg: Doch die Eisbahn kommt wieder
Nächster Artikel
5000 Euro zu Gunsten des leukämiekranken Notarztes

Die Spendendosen werden geöffnet und geleert. Von links: Kreissparkassen-Vorstand Udo Schlünsen, LN-Lokalchef Hanno Hannes und Heiko Steiner, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes.

Quelle: Philip Schülermann

Ratzeburg. Mehr als einen Monat lang haben die Menschen im Kreisgebiet für die Leser-Aktion „Hilfe im Advent“ gespendet. 18000 Euro kamen für das Diakonische Werk Herzogtum Lauenburg zusammen. Es fließt in Integrationsprojekte der Einrichtung. Bei einem letzten Treffen zogen die Beteiligten eine positive Bilanz.

„Das Geld sichert uns Flexibilität“, sagte Heiko Steiner, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes im Lauenburgischen am Freitag. Mit den Spenden wolle Steiner das „Sprachspiel“ der Diakonie weiterentwickeln, aber auch einmalige Investitionen angehen. Aber auch für einen anderen wichtigen Baustein einer erfolgreichen Integration von Flüchtlingen soll das Geld genutzt werden: „Wir bauen unseren Pool von Sprach- und Kulturmittlern aus“, sagte Steiner. Geld benötigten sie für Fortbildungen und Honorare für die Helfer.

13153 Euro kamen durch die Spenden der LN-Leser zusammen. Hinzu kommen 4000 Euro, die der Kooperationspartner, die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg (KSK), zu Beginn von „Hilfe im Advent“

spendete (die LN berichteten). In den Spendendosen, die in den Sparkassenfilialen im Kreisgebiet standen, waren zusätzlich über 80 Euro. Beim Leeren der Dosen am Freitag hatte Udo Schlünsen, Vorstand der KSK, noch eine gute Nachricht: „Wir runden auf 18000 Euro auf.“ Das sind noch einmal 767 Euro.

Hanno Hannes, Leiter der LN-Lokalredaktion in Mölln, der die Aktion im Lauenburgischen begleitete, hat festgestellt, dass diesmal besonders viele Leser anonym gespendet haben und die einzelnen Beträge höher als in den vergangenen Jahren waren. „Im Kreis gibt es ein sehr großes bürgerschaftliches Engagement“, sagte Heiko Steiner erfreut über die hohe Spendensumme.

Dass sich die Sparkasse für die Integration von Flüchtlingen einsetzt, sei nicht selbstverständlich, betonte Hanno Hannes. Andere große Firmen hätten nicht gespendet.

Sparkassenvorstand Schlünsen begründet: „Wir sind hier verwurzelt und fühlen uns verantwortlich.“ Am Ende helfe die Arbeit der Diakonie uns allen. „Wir helfen, wo wir können — mit Geld aber auch mit Konten“, sagt er. 800 davon habe die Sparkasse bereits für Flüchtlinge eröffnet und damit auch die Verwaltungen der Kommunen entlastet.

„Man muss sich mit Flüchtlingen befassen“, legte Heiko Steiner allen Menschen ans Herz. „Das war sehr interessant. Das macht wirklich etwas mit einem“, bestätigte Lokalchef Hannes. Das habe er selbst erlebt, als er verschiedene Projekte der Diakonie und Flüchtlinge besucht hatte, um über sie zu berichten. Er gebe zu, dass auch er sich bei Vorstellungen über Flüchtlinge ertappt habe, „die mit der Realität aber nicht automatisch deckungsgleich sind.“

„Die eigentliche Integration beginnt erst noch“, sagte Schlünsen im Hinblick auf kommende gesellschaftliche Herausforderungen. Die Diakonie schaffe dafür die Strukturen. „Wir wollen Angebote schaffen und halten“, sagte Heiko Steiner. „Durch Tun erwachsen neue Möglichkeiten.“ Mit den großzügigen Spenden der Menschen im Kreisgebiet kann das Diakonische Werk noch mehr tun. „Wir freuen uns sehr, dass Sie uns ausgesucht haben“, sagte Heiko Steiner abschließend zu Hanno Hannes und Udo Schlünsen.

„Wir sind hier in der Region verwurzelt und fühlen uns verantwortlich.“
Udo Schlünsen, Vorstand Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg
„Im Kreis gibt es ein sehr großes bürgerschaftliches Engagement.“
Heiko Steiner, Geschäftsführer Diakonisches Werk Herzogtum Lauenburg

Philip Schülermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.