Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 20.000 Euro für eine Modellschule
Lokales Lauenburg 20.000 Euro für eine Modellschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 23.03.2017
Modellschule digitales Lernen Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule Büchen: (v. l.) Axel Engelhard, Schulverbandsvorsitzender, die Lehrkräfte Christiane Raab und Werner Hendricks sowie Schulleiter Dr. Harry Stossun. Quelle: Foto: Matthias Wiemer
Anzeige
Büchen

Das Geld wird natürlich in die weitere IT-Ausstattung der Schule fließen, erklärte Schulleiter Dr. Harry Stossun gegenüber den LN und demonstrierte zusammen mit den Fachlehrkräften Christiane Raap und Werner Hendricks, wie Unterricht mit digitalen Hilfsmitteln heute aussehen kann. Dazu zeigten die Schüler Zoë Pusch und Tjorven Peters dem Schulverbandsvorsteher Axel Engelhard, wie erste Programmierungsschritte am PC aussehen.

120 Schulen hatten sich beworben. In seiner Laudatio anlässlich der Preisverleihung an der Europa Universität Flensburg erklärte Prof. Dr. Christian Filk als Leiter des Seminars für Medienbildung, die Büchener Gemeinschaftsschule habe sich viel vorgenommen und setze dabei stark auf Medienkompetenz in allen Fächern durch Schulung des Kollegiums. Dabei stehe das Lernen mit Medien und weniger das Lernen von Medien im Mittelpunkt. Der Ansatz der Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule Büchen sei dabei beispielhaft und daher preiswürdig.

Christiane Raap, Koordinatorin für Schulentwicklung, betonte, es sei beabsichtigt, nicht nur noch digitale Medien im Unterricht einzusetzen, sondern diese als sinnvolles Hilfsmittel beim Lernen anzuwenden.

Der Koordinator für die Jahrgangsstufen 7 und 8 und Fachlehrer für digitale Medien, Werner Hendricks, hält „das Reflektieren über die Arbeit mit digitalen Medien für besonders wichtig“.

An der Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule Büchen machen die ersten Schüler in diesem Sommer ihr Abitur.

 wr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige