Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 2000 Euro für den Möllner Tierschutz
Lokales Lauenburg 2000 Euro für den Möllner Tierschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 17.08.2017
Spendenübergabe: Sabine Heßdörfer (l.) vom Fressnapf Markt mit Gaston Prüsmann und Gabriele Kalinin sowie Jack Russel Welpen. Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Mölln

Dort können lokale Tierschutzorganisationen ihre Projekte an eine breite Öffentlichkeit herantragen und zu Spenden aufrufen.

Auch für das Möllner Projekt kann weiterhin gespendet werden. Es fehlen noch etwa 6000 Euro. Die Vereinsvorsitzenden Gaston Prüsmann und Gabriele Kalinin bitten daher um weitere Unterstützung.

Grund für die Hunde-Quarantäne-Station sind die immer häufiger auftretenden illegalen Welpentransporte. Werden diese Tiere beschlagnahmt, müssen sie erst einmal für mehrere Wochen gesondert in Quarantäne-Stationen untergebracht werden, um Krankheiten auszuschließen. Erst danach kommen die Hunde in normale Zimmer und Außengehege oder können vermittelt werden.

Für Katzen hat der Verein mit seinen etwa 330 Mitgliedern bereits im Jahr 2015 eine solche kleine Station eingerichtet.

Weitere Informationen zu dem Möllner Projekt Hunde-Quarantäne- Station gibt es im Internet unter tierisch-engagiert.fressnapf.de/projects/31706

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige