Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 3000 Euro Preisgeld für die Bargteheider Stadtmusikanten
Lokales Lauenburg 3000 Euro Preisgeld für die Bargteheider Stadtmusikanten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 29.03.2016
Landtagspräsident Klaus Schließ herzt Hella Lorberg, Initiatorin der Stadtmusikanten Bargteheide. Das freut auch Michael Eckstein (r.) von der Bürgerstiftung Region Ahrensburg. Quelle: K. Kuhlmann-Schultz

/Mölln. Der Jugend-Projekt-Preis der Bürgerstiftung Region Ahrensburg und der Raiffeisenbank Südstormarn Mölln geht in diesem Jahr an die Bargteheider Stadtmusikanten. Das Netzwerk, zu dem Einrichtungen kindlicher Bildung gehören, setzt sich für die musikalische Früherziehung und Bildung von Kindern in Bargteheide ein. Dotiert ist der Förderpreis mit 3000 Euro. Schleswig-Holsteins Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) übergab als Schirmherr den Preis an Hella Lorberg, Initiatorin der Stadtmusikanten.

Neben den Bargteheider Stadtmusikanten schafften es noch vier andere Projekte in die engere Auswahl, sie wurden jeweils mit einer Auszeichnung bedacht: die Schulübungsleiterausbildung des Gymnasium Eckhorst, die Schulimkerei der Schule Am Schloss in Ahrensburg, „Das stärkste Mädchen der Welt“ von MariAnn Raun sowie „Aktiv, bunt und gesund“ von der Ahrensburger Kita Gartenholz.

Die Kita Gartenholz hätte das Preisgeld gerne gewonnen, um ihr Gesundheitskonzept „Aktiv, bunt und gesund“ auszubauen. Zum Konzept gehört ein Barfußparcours genauso wie der Anbau sowie die spätere Zubereitung von Gemüse. 3000 Euro mehr für ihre Imker-Projekt hätte auch die Schule Am Schloss in Ahrensburg gerne mit nach Hause genommen. Im Mittelpunkt steht die Biene „als Hilfsmittel für die Schule“, wie Dr. Michael Eckstein von der Bürgerstiftung erklärte. „Es geht um die Förderung des Umweltbewusstseins der Kinder und der sozialen Kompetenz.“

MariAnn Raun stärkt Mädchen im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren mit ihrem besonderen Coaching-Projekt „Das stärkste Mädchen der Welt“. Mit dem Preisgeld von 3000 Euro hätte dieses Projekt intensiver an den Start gehen können. Und auch die Schüler des Gymnasium Eckhorst hätten sich gefreut, im Rahmen des Sportprofils ihrer Oberstufe noch mehr Übungsleiter ausbilden zu können.

„Ich danke allen von ganzen Herzen“, so Klaus Schlie. Es seien alles Projekte, die lösungsorientierte Beiträge für „unsere Gesellschaft bieten“. Er dankte auch der Raiffeisenbank Südstormarn Mölln sowie der Bürgerstiftung und den vielen Ehrenamtlichen für ihr Engagement. „Eine Gemeinschaft ist nur stark, wenn sich jeder verantwortlich für seine Mitmenschen fühlt.“ Ohne das „ist unser Staat nicht vorstellbar“, sagte der Landtagspräsident.

Schlie hofft, dass das Engagement, dass der Einsatz für die Kinder und Jugendlichen der Region nicht nachlässt und weiterhin beispielhafte Projekte gefördert werden — damit Kinder und Jugendlichen stark gemacht werden.

So wie bei dem jetzt ausgezeichneten Projekt. Die Bargteheider Stadtmusikanten wollen Kindern das beste Rüstzeug für die Zukunft mitgeben. „Kinder aller Schichten sollen frühstmöglich Zugang zur Musik finden“, erklärte Carola Scheele von der Bürgerstiftung. „Mit Musik lassen sich Sprachbarrieren überwinden, Musik hilft Kindern beim Lernen, durch Musizieren lassen sich Stimmungen regeln“, so Scheele weiter. Gemeinsames Singen und Musizieren hätte zudem einen positiven Effekt bei der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund.

• Mehr Infos zu den Stadtmusikanten gibt es im Internet unter

www.bargteheider-stadtmusikanten.de

Von kks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei kühlem aber trockenem Wetter feierten viele Menschen — Allein 2400 in Ratzeburg und Lauenburg.

29.03.2016

Dirk Schoppenhauer aus Köthel spendete schon 175 Mal beim DRK Blut — insgesamt 87,5 Liter.

29.03.2016

Aus Sicht des Veranstalters hat sich die „Internationale Woche gegen Rassismus“ in Ratzeburg als erfolgreich erwiesen.

29.03.2016
Anzeige