Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 32 neue Wohnungen in Schwarzenbek
Lokales Lauenburg 32 neue Wohnungen in Schwarzenbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:27 26.09.2013
32 Wohnungen auf neuestem energetischen Stand baut die Neue Lübecker an der Königsberger Allee in Schwarzenbek, eine Investition von rund 4,4 Millionen Euro. Quelle: Foto: S. Geercken

Die Königsberger Allee in Schwarzenbek wird weiter aufgefrischt. 32 Mietwohnungen baut die Neue Lübecker hier, ähnlich wie die bereits vorhandenen Blocks auf dieser Straßenseite. Das bedeutet eine weitere Gesamtinvestition von rund 4,4 Millionen Euro.

Das Wohngebiet im Bereich Frankfurter Straße/Königsberger Allee entstand in den 60er Jahren. Mit der Ansiedlung der Hamburger Firma Fette (heute LMT Compacting) waren viele Hamburger Mitarbeiter der Firma gefolgt und suchten nun Wohnraum in Schwarzenbek. Die Neue Lübecker schuf damals zahlreiche Wohnungen, die dem heutigen Standard allerdings nicht mehr genügen. Deshalb werden die alten Blocks schrittweise abgebaut, einige neue ansprechende Miethäuser sind bereits entstanden.

Die mit Balkon oder Terrasse ausgestatteten drei bis vier-Zimmer-Wohnungen, die dort nun geplant sind, werden nach den neuesten energetischen Standards gebaut. So setzt die Genossenschaft neben einem Gasbrennwertkessel auch Solarthermie zur Unterstützung der Warmwasseraufbereitung ein. Außerdem können alle Wohnungen komfortabel per Aufzug erreicht werden.

„Durch den vielfältigen Wohnungsmix sprechen wir eine breite Zielgruppe an“, erläutert Marcel Sonntag, Vorstandsvorsitzender der Neuen Lübecker. Durch die barrierearme Bauweise — unter anderem mit Aufzügen und breiteren Türen — seien auch gezielt ältere Menschen angesprochen. Bis zum Frühjahr 2013 standen auf dem Grundstück noch zwei Mehrfamilienhäuser, die den neuen Gebäuden weichen mussten. „Die alten Gebäude waren nach heutigen Anforderungen nicht mehr modernisierbar. Der energetische Zustand und die ungünstigen Wohnungsgrundrisse sind unter anderem Gründe, die für einen Neubau sprachen“, so Sonntag. Die Erdbauarbeiten auf dem knapp 2200 Quadratmeter großen Grundstück sind gestartet. Das Projekt soll innerhalb von einem Jahr abgeschlossen sein.

Neben dem Hauptsitz in Lübeck hat die Neue Lübecker Büros in Schwarzenbek, Ahrensburg, Schwerin, Elmshorn, Crivitz und Hagenow.

15 102 Wohnungen
Die Neue Lübecker ist mit 15 102 Wohnungen eine der größten Wohnungsbaugenossenschaften Norddeutschlands. Hauptsitz ist Lübeck, daneben gibt es sechs Service-Büros.

Silke Geercken

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Termine zum bundesweiten Tag des Flüchtlings.

26.09.2013

Im Lokschuppen Aumühle dreht sich am 3. Oktober alles um Lokomotiven und Schienen.

26.09.2013

Die Diskussion um den Leerstand in Möllns Innenstadt geht weiter. Geschäftsleute fordern jetzt Profis.

26.09.2013
Anzeige