Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 45 Tage ohne Anschluss zur B 207 in Mölln-Süd
Lokales Lauenburg 45 Tage ohne Anschluss zur B 207 in Mölln-Süd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:44 17.06.2017
Oben auf der Brücke der B 207 in Mölln-Süd wird gearbeitet. Darunter rollt eine Blechlawine Richtung Umleitung über Bälau nach Breitenfelde. Quelle: Fotos: Grombein

Die Auffahrt in Mölln Süd ist komplett gesperrt. Wer dem Norden kommt, muss die Bundesstraße an der Anschlussstelle Süd verlassen, denn zur Zeit ist die Baukolonne auf der Brücke der Anschlussstelle beschäftigt. Autofahrer müssen über die Dörfer gen Breitenfelde fahren. Das bekommen alle Pendler zwischen Lübeck und Schwarzenbek zu spüren. Obwohl der erste Bauabschnitt laut Landebetrieb Straßenbau (LBV) am 30. Juni planmäßig nach etwa 45 Tagen beendet sein soll, bleiben diese speziellen Probleme auch danach bestehen. Im zweiten Bauabschnitt wird zwischen den Anschlussstellen Mölln-Süd und Mölln-Nord gesperrt.

Arbeiten sind im Zeitplan – Doch die Sanierung sorgt für erhöhten Verkehr auf der Umleitungsstrecke nach Breitenfelde.

„Die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes können wir einhalten“, erklärte Jens Sommerburg, Niederlassungsleiter des Landebetriebs Straßenbau in Lübeck jetzt. Das sich an diesen Terminen immer etwas ändern kann, zeigen die aktuell aufgetretenen unerwarteten Komplikationen. Nachdem nämlich der Fahrbahnbelag abgetragen wurde, seien die Bauarbeiter auf Hohlstellen in den Kappen, auf denen sich die Brückengeländer befinden, gestoßen. Damit musste der Asphalt an dieser Stelle auf der gesamten Länge der Brücke um 20 Zentimeter abgetragen und neu geschüttet werden. „Die Kappe ist aber kein tragendes Teil, sondern ein Verschleißteil“, sagt Sommerburg.

Die Fahrbahndecke, der straßenbegleitende Radweg, die Parkplatzanlagen und die Bauwerksabdichtungen auf dem 2500 Meter langen Abschnitt werden erneuert. Die Bauarbeiten erfolgen halbseitig. Dafür ist eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet, so dass die Baustrecke in Fahrtrichtung Norden durchgehend befahrbar ist. In Fahrtrichtung Süden wird eine entsprechende Umleitung ab der Anschlussstelle Mölln Süd über die K 27 in Richtung Bälau und weiter über die K 76 bis nach Breitenfelde eingerichtet.

Auf Facebook wird das Verkehrsaufkommen in Mölln unterschiedlich bewertet. „Seit ein paar Tagen herrscht auch Chaos auf der B 207 wenn man Mölln-Süd runter und durch die Umleitung muss“, sagt Janine Kruse auf Facebook. Zeitweise gebe es Rückstau bis Mölln-Nord. Nicht nur der Stadtbereich in Mölln sei betroffen. „16 Uhr bis 19 gefühlt nur Chaos in Mölln“, sagt auch Nutzer „Alex Lts“. „Wer Hamburg kennt, lacht über diese Baustelle. Allerdings sind durch die ominösen Sperrungen in und um Breitenfelde teilweise die Staus hausgemacht“, sagt Timo Giesecke. „Kaum mehr Verkehr“, erkennt Facebook-Nutzer Celle Meyer. Thorsten Münsing hingegen sieht seit Sperrung auf der B 207 „Zu 100 Prozent mehr Verkehrsaufkommen .“

Weitere Bauarbeiten an der B 207 folgen

Die Fahrradfahrer werden angesichts der aktuellen Baumaßnahmen in Breitenfelde über die B 207 und L 200 in die Schulstraße und über den Rosengartenweg entlang dem Breitenfelder Weg geführt. Die Bauarbeiten werden von der Firma ARGE Strabag/ Kemna geleistet. Die Baukosten werden insgesamt rund 4,1 Millionen Euro betragen.

Im Anschluss wird der 2. Bauabschnitt zwischen Mölln-Süd und Mölln-Nord und dann der 3. Bauabschnitt zwischen Mölln-Nord und Kleingartensiedlung erneuert. „Informationen über die weiteren Abschnitte werden zum Zeitpunkt des dortigen Baubeginns veröffentlicht“, so Sommerburg.

Der LBV habe die B 207 im Lauenburgischen auch weiterhin auf der Agenda, so Sommerburg. Für kommendes Jahr ist eine Sanierung des Abschnittes zwischen Mölln-Nord und Fredburg vorgesehen.

Doch dieser Plan hängt noch davon ab, ob der Bund die nötigen Mittel dafür bereits 2018 bereitstellt.

 Florian Grombein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige