Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 500 Ruderer aus acht Nationen
Lokales Lauenburg 500 Ruderer aus acht Nationen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 04.06.2017
Freuen sich auf die 58. Internationale Ratzeburger Ruderregatta und den 9. Firmen-Sprintcup (v. l.): Oliver Luthardt (KSK), Regine König (Regattaleiterin), Pia Meifert (Röpersberg-Gruppe), H.-Peter Schulz (RRC / Firmen-Sprintcup) und Dr. Thomas Lange (RRC-Vorsitzender). Quelle: Fotos: Wiemer

 Am kommenden Wochenende steht die Inselstadt Ratzeburg wieder ganz im Zeichen des Rudersports, wenn am 10. und 11.

58. Internationale Ratzeburger Ruderregatta erwartet Spitzensportler aus ganz Deutschland und Europa – Erstmals liefert Kamera-Drohne Livebilder des Geschehens.

Juni die 58. Internationale Ratzeburger Ruderregatta und der 9. Firmen-Sprintcup ausgetragen werden. Mehr als 500 Sportlerinnen und Sportler wetteifern um Trophäen und Plätze auf dem Küchensee, aber auch die zahlreich erwarteten „Seeleute“ werden auf ihre Kosten kommen, verspricht Dr. Thomas Lange, Vorsitzender des ausrichtenden Ratzeburger Ruderclubs.

Auf dem Wettkampfgewässer ist bereits alles klar, die Bojen zur Markierung der acht Bahnen sind befestigt und verleihen der Seekulisse mit unzähligen roten Tupfern auf den Wellen den Hauch eines landschaftlichen Gesamtkunstwerks à la Christo. Am kommenden Sonnabend werden es aber die vielen Rennboote sein, die die Besucher begeistern werden. Spitzensport mit internationaler Beteiligung wird geboten, verspricht der RRC. Ruderer aus vielen europäischen Ländern haben sich angesagt, die nicht nur um Platzierungen kämpfen, sondern es geht auch um Qualifikationen. „Für die dänische U

23-Nationalmannschaft und die Teams aus Polen wird es der erste wichtige Leistungstest bei ihren Qualifikationen, etwa für die U 23-Weltmeisterschaften“, sagt Dr. Lange. Insofern, so Lange weiter, sei diese Ratzeburger Veranstaltung ein wichtiger Termin im Kalender des deutschen und europäischen Rudersports. Es treten acht Nationen mit 237 Teams an. Insgesamt werden 520 Ruderer dabei sein und – die kleinste Maßeinheit dieses Wettbewerbs: 1087 Rollsitze werden heftig an diesen beiden Tagen bewegt werden.

Zu den Top-Teilnehmern zählen Anna Calina Schanze, 2014 Juniorenweltmeisterin; Annemieke Schanze, 2015 Juniorenweltmeisterin; Jörg Lehnigk, Olympiateilnehmer 2008 und 2002 Juniorenweltmeister und Arne Schwiethal, aus dem Kader des Deutschland-Achters. Emma Appel vom Ruderinternat Ratzeburg hofft auf Teilnahme an der Junioren-WM 2017. Die Hauptläufe beginnen am Sonnabend und Sonntag jeweils um 12.30 Uhr, die Vorläufe sind vormittags. Verfolgen lässt sich das Geschehen auf der großen Tribüne, die etwa 500 Besucher fasst, und vom Ufer aus. Zwei Reporter werden an Ort und Stelle über Lautsprecher das Wettkampfgeschehen kommentieren. Wer keinen guten Platz finden konnte, kann auf einem großen TV-Bildschirm im Tribünenbereich Bilder aus der Vogelperspektive verfolgen, denn erstmals wird eine Kamera-Drohne eingesetzt, deren Signale auf den Bildschirm übertragen werden. Vorsitzender Thomas Lange: „Wenn sich das bewährt, hoffen wir auf eine Tageslicht-Videowand fürs nächste Jahr.“

Damit das gesellige Moment nicht zu kurz kommt, wird es in diesem Jahr wieder eine Ruder-Party am Sonnabend Abend geben. Damit die zu erwartenden sportlichen Leistungen keine Beeinträchtigung erfahren, soll die Auswahl an alkoholfreien Cocktails besonders reichhaltig sein.

An vorderer Stelle unterstützt auch in diesem Jahr die Kreissparkasse diese Ratzeburger Traditionssportveranstaltung. Ratzeburgs Servicefilialleiter Oliver Luthardt sagt auch für die Zukunft Unterstützung zu.

Nähere Infos im Internet unter www.rrc-online.de/

Firmen-Sprintcup immer beliebter

Der ebenfalls am kommenden Sonnabend ab 17.30 Uhr ausgetragene Firmen-Sprintcup lockt nun schon zum 9. Mal Mitarbeiter aus unterschiedlichen Betrieben sowie Schülerinnen und Schüler aus Ratzeburg an. Begonnen hat der Firmen-Sprintcup mit vier Mannschaften, dieses Jahr sind es bereits 17. Die Röpersberg-Gruppe Ratzeburg stellt mit vier Teams wieder den größten Teilnehmer, gefolgt von Drägerwerk AG Lübeck, GEA Tuchenhagen GmbH Büchen, der Bundespolizei Ratzeburg und dem örtlichen McDonalds-Schnellrestaurant. Neu dabei sind in diesem Jahr Autohaus Riemer Mölln (drei Mannschaften), DJH Jugendherberge Ratzeburg, Finanzamt Ratzeburg und VTG AG Hamburg.

Alle Teams starten in gesteuerten Gig-Doppelvierern über 350 Meter. Die Siegerehrung ist für etwa 19.30 Uhr vorgesehen.

 Matthias Wiemer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige