Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 56-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 207
Lokales Lauenburg 56-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 207
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 11.04.2017
Der Fahrer eines Ford Transit kam am Montagnachmittag auf der B 207 ums Leben, nachdem er gegen einen Straßenbaum gefahren war. Quelle: Timo Jann
Anzeige
Brunstorf

"Weil es keinen einzigen direkten Unfallzeugen gibt, haben wir zur Klärung der Unfallursache einen Gutachter hinzu gezogen, der seine Aufnahme durchführen muss", sagte ein Polizist zu der Maßnahme.

Nach ersten Erkenntnissen war ein 56 Jahre alter Mann mit einem Firmenwagen von Dassendorf in Richtung Brunstorf unterwegs. Auf gerader Strecke kam er dann gegen 15.30 Uhr rechts von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen eine Linde auf dem Grünstreifen. Andere Autofahrer versuchten, den Mann zu retten, sie mussten jedoch Rettungsdienst und Feuerwehr anfordern, weil der Fahrer in dem stark zerstörten Kleintransporter eingeklemmt war. Die als erstes am Unfallort eintreffende FFW Brunstorf befreite zusammen mit der FFW Schwarzenbek den eingeklemmten Fahrer. Der an die Einsatzstelle entsandte Notarzt leitete sofort Reanimationsmaßnahmen ein.

Klicken Sie hier, um weitere Eindrücke von der Unfallstelle zu sehen.

Der Unfallfahrer verstarb trotz der intensiven Bemühungen und Wiederbelebungsmaßnahmen noch am Unfallort. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck erfolgte die Sicherstellung des Unfallfahrzeugs und die Anordnung einer Blutprobenentnahme beim Verstorbenen. Darüber hinaus wurde ein Unfallsachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens zur Unfallursache beauftragt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben könnten, haben sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet. Hinweise auf weitere mögliche an dem Unfall beteiligte Fahrzeuge gibt es nicht.

Die Bundesstraße galt in dem Bereich über Jahre als "Todesstrecke", oft fuhren Autos gegen die mächtigen Straßenbäume. Nach der Einführung eines Überholverbots hatte sich die Situation dort aber in letzter Zeit beruhigt.

Timo Jann

Die B 207 war bis 17.45 Uhr für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000,00 Euro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige