Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg 600 Teilnehmer beim Möllner Citylauf zum Altstadtfest
Lokales Lauenburg 600 Teilnehmer beim Möllner Citylauf zum Altstadtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 27.08.2016

Die Kleinsten aller angemeldeten Teilnehmer des Möllner Citylaufes konnten es kaum erwarten. Sie standen schon Minuten vorher ungeduldig am Start und rannten dann dem Hasen hinterher, nachdem Bürgermeister Jan Wiegels die „Lütten“ auf die Reise geschickt hatte.

Etwas mehr als 600 Teilnehmer sind gestern beim Möllner City-Lauf gestartet. Nachdem zunächst die Nordic-Walker, Schüler und die Laufanfänger gestartet waren, machten sich dann auch die Bambinis auf die 400 Meter lange Strecke. Allerdings trauten offenbar nicht alle Eltern ihren Sprösslinge den Weg durch den Kurpark alle zu und nahmen ihre Liebsten an die Hand nahmen und liefen selbst mit.

Trotz oder gerade wegen des hochsommerlichen Wetters konnte die Möllner Sportvereinigung nicht an die Zahlen des vergangenen Jahres anknüpfen. Dennoch zeigten sich die Organisatoren, die diesen 20.

Möllner City-Lauf wie immer perfekt organisiert hatten, absolut zufrieden mit den Teilnehmerzahlen.

Nicht so zufrieden wie die MSV-Leute waren die Schausteller und die vielen Inhaber der Stände mit Speisen und Getränken. War die Stimmung am Freitagabend bei lauen Temperaturen noch super und auch die Zahl der Gäste entsprechend hoch, so war gestern Nachmittag eher wenig Betrieb in der Möllner Altstadt.

Einzig am Bauhof saßen viele Gäste, genossen Kaffee und Kuchen oder gönnten sich ein Kaltgetränk und lauschten den Darbietungen auf der großen Showbühne. Dort stand „Grünschnabel“ im Rampenlicht und versuchte, die kleinen und großen Gäste zum Mitmachen zu animieren. Der Mann, der oft im Spartensender KiKa zu sehen ist, ist bekannt für seine eigenen und eher modernen Kinderlieder. Auf der zweiten großen Bühne auf dem historischen Marktplatz stand am Nachmittag Zauberer Wittich Wolf. Auch dort, auf dem Marktplatz der Begegnungen, war die Anzahl der Gäste durchaus überschaubar und so hatte auch der Zauberkünstler es schwer, die wenigen Menschen zum Mitmachen zu bewegen.

„Der Sonnabendnachmittag war noch nie besonders gut, was die Zuschauerzahlen angeht“, sagte Möllns Kurdirektor Jochen Buchholz, der am Nachmittag auch über die Partymeile schlenderte. Für den Abend allerdings erwarte er schon deutlich mehr Gäste.

Eine Familie mit mehreren Kindern war schon früh am Nachmittag wieder auf dem Weg zum Auto. Ihnen sei es einfach zu warm und der Straßenbelag auch zu heiß, um hier am Nachmittag länger zu bleiben.

Viel mehr wolle man die Zeit nutzen und an einen See in der Nähe fahren, um zu baden. Möglicherweise werde er mit seiner Frau am Abend noch einmal wiederkommen, sagte der Vater.

Nach einer hoffentlich langen Partynacht beginnt dann heute morgen ab 8 Uhr bereits einer der größten Flohmärkte Norddeutschlands in der gesamten Altstadt. Ein Höhepunkt wird am Nachmittag ab 14.30 Uhr traditionell das große Kochduell auf der Bühne am Makartplatz sein, an dem bekannte Köche mit Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben gemeinsam kochen.

Mit dabei in diesem Jahr wieder NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann. Der zweite Höhepunkt findet etwas abseits statt. Um 14 Uhr startet am Mühlengraben das 8. Möllner Entenrennen, organisiert vom Round Table 126 Ratzeburg. Hunderte Enten werden auf die Reise geschickt. Bis kurz vor dem Start kann man noch Pate einer Ente werden auf dem Stand von Round Table auf dem Mühlenplatz. Dem Sieger winken 300 Euro. Der Reinerlös geht an Kinder- und Jugendprojekte im Kreisgebiet.

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Genau acht Jahre und acht Monate arbeitete Pastorin Kerstin Engel-Runge mit halber Stelle im DRK-Krankenhaus Mölln-Ratzeburg als Seelsorgerin. Jetzt wechselt sie zum 1.

27.08.2016

Schwarzenbeker Eisenbahnfreunde hatten Workshop angeboten – Jetzt wurden die Ergebnisse präsentiert.

27.08.2016

Unsere Dörfer-zeigen-Kunst-Tour führt heute nach Behlendorf, Albsfelde, Bäk, Schmilau, Ziethen und Mustin.

27.08.2016
Anzeige