Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Abfahrtszeiten der Pendlerzüge des RE1 bleiben langfristig bestehen
Lokales Lauenburg Abfahrtszeiten der Pendlerzüge des RE1 bleiben langfristig bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 23.01.2016

Die Pendler im Kreis müssen sich dauerhaft auf geänderte Zeitfenster für die RE1-Verbindungen nach Hamburg einstellen. Das hat die Bahn bestätigt. Auch nach dem Ende der Brückenbauarbeiten im Bereich Berliner Tor in knapp zwei Jahren werde es bei den mit dem Fahrplanwechsel im Dezember verschobenen Abfahrtszeiten in Büchen, Müssen und Schwarzenbek „in etwa bleiben“, heißt es. Grund für die Verschiebungen seien damals weniger die Bauarbeiten in Hamburg gewesen als die Fertigstellung von Neubauabschnitten auf der Strecke Berlin-München. Durch die kürzeren Fahrtzeiten seien die Abfahrtszeiten der ICE in Berlins insgesamt neu strukturiert worden. Weil die ICE zwischen Berlin und Hamburg nun neue Zeitfenster belegen, musste der RE1 ebenfalls verschoben werden. Dadurch passen die Anschlüsse der Regionalbuslinien der Pendler in Büchen und Schwarzenbek nicht mehr optimal. Auch hat der RE1 aus Richtung Schwerin kommend in Büchen teilweise einen Aufenthalt von 20 Minuten, um einen ICE vorbeizulassen, der RE1 mit der Abfahrtszeit von 7.55 Uhr legt in Schwarzenbek einen zehnminütigen Überholhalt ein.

„Wir müssen nun erneut sehen, dass wir Schritt für Schritt die Buslinien wieder anpassen“, sagt Kreis-Verkehrsplaner Michael Birgel. Das sei sehr aufwändige Puzzlearbeit. Hoffnung gebe, dass es künftig deutlich mehr Eurocity-Halte in Büchen geben werde. Jeder Halt am Bahnknoten Büchen stärke auch die Verbindung Büchen-Kiel, so Birgel.

hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Holger Wöltjen ist neuer Bildungsreferent des Jugendpfarramtes im Kirchenkreis. „Jungen Menschen eine gesellschaftliche und politische Stimme zu geben, sie in ihren ...

23.01.2016

Die Grund- und Gemeinschaftsschule (GGS) und das Gymnasium in Schwarzenbek wollen künftig noch enger zusammenarbeiten, um Schülern den Wechsel zu erleichtern.

23.01.2016

Mit allen Sinnen und in unterhaltsamer Form, werden die Konzertbesucher etwas über den Ursprung der Breitenfelder Kirchenfenster Fenster, ihre Aussage und ihre Erhaltungsgeschichte ...

23.01.2016
Anzeige