Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Abi und dann? Workshop soll Antworten geben
Lokales Lauenburg Abi und dann? Workshop soll Antworten geben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 02.08.2016

Die meisten Abiturienten, die jetzt ihren Abschluss gemacht haben, wissen bereits, wie der nächste Schritt in Richtung Berufswelt bei ihnen aussieht.

Für die, die kurz vor dem diesjährigen Ausbildungs- und Studienbeginn aber noch nicht herausgefunden haben, was sie wirklich wollen, bieten die Berufsberaterinnen Stefanie Santag-Cox und Eileen Burg am Donnerstag, 18. August, im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe einen Workshop an.

„Unser Angebot richtet sich an die Abiturienten und Abiturientinnen, die noch nicht wissen, wohin der Weg bei ihnen führen soll“, so die beiden Beraterinnen. Sie geben Hilfestellung für eine systematische Suche in dem „Dschungel“ aus über 14000 Studiengängen, rund 330 anerkannten Ausbildungsberufen und beruflichen Tätigkeiten. „Am Ende des Workshops soll jedem klar sein, wie er herausfinden kann, was er wirklich will“, so Santag-Cox und Burg.

Der Workshop startet am Donnerstag, 18. August, um 9.30 Uhr im BiZ der Agentur für Arbeit am Berliner Ring 8 - 10 in Bad Oldesloe und dauert gut zwei Stunden.

Da die Zahl der Plätze begrenzt

ist, sind Anmeldungen beim Berufsinformationszentrum erforderlich: Telefon

0 45 31 / 167 214 oder per E-Mail an

badoldesloe.biz@arbeitsagentur.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeister von Büchen und Geesthacht auf der Suche nach Lösungen.

02.08.2016

Das Thema Windkraftausbau in der Schaalseeregion beschäftigt auch die Einwohner von Gudow.

02.08.2016

In die Schlagzeilen geratener Chef der Eutiner Polizeischule Jürgen Funk tauscht Posten mit Michael Wilksen – Nunmehr dritter Direktor muss Reviereform zu Ende bringen.

02.08.2016
Anzeige