Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Adventskalender für den Feierabend
Lokales Lauenburg Adventskalender für den Feierabend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 28.11.2016
Von Michael Thormählen

Nur noch zwei Tage, und dann beginnt sie endlich – die lang herbeigesehnte Zeit, um das erste Türchen des Adventskalenders zu öffnen. Die meisten Exemplare sind mit Süßigkeiten oder anderen Kleinigkeiten bestückt – vielleicht ein Fläschchen Parfüm oder auch ein paar warme Socken. Und wenn dieser bunte Kalender dann auch noch selbst gebastelt wurde, dann freuen sich nicht nur die Kinder.

Ich bin seit langem kein Kind mehr, und mein Adventskalender ist auch nicht selbst gebastelt, sondern vielmehr gekauft worden, um mir eine Freude zu machen. Es handelt sich auch nicht um ein ganz leichtes Exemplar, es ist stattdessen ziemlich kompakt mit den Ausmaßen 80 Zentimeter breit und etwa 50 Zentimeter hoch und tief. Ja, und ziemlich schwer ist dieser Adventskalender auch noch. Da muss man schon kräftig zufassen,um ihn bewegen zu können.

Er hat natürlich auch seine 24 Türchen, die vom 1. Dezember an täglich zu öffnen sind. Es sind kreisrunde Papptürchen, auf denen die Zahlen zu lesen sind. Und war gibt’s dahinter? Ja, jeden Tag eine neue Flache Bier. Und dieser Gerstensaft soll aus unterschiedlichen Ländern stammen, wie mir der freundliche Advents-Kalender-Lieferant versicherte. Ich kann also nicht nur Getränke mit dem deutschen Reinheitsgebot verköstigen, sondern auch aus vielen anderen Teilen dieser Erde – aus den USA, China oder Indien.

Nur etwas Geduld ist vonnöten. Schokolade kann man schon morgens naschen, und die Wollsocken auch gleich ausprobieren. Ich werde die Türchen meines Kalenders erst zum Feierabend öffnen – da ist die Vorfreude im Advent noch mal so lang.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pröpstin Frauke Eiben dankt für Engagement.

28.11.2016

Kitakinder schmücken Weihnachtsbaum im Stadthaus. Der Baum wird Wunschzettel tragen. FMW animiert Möllner zum Schenken.

28.11.2016

Seit vergangenem Mittwoch ist eine 22-jährige Polizistin aus Hamburg verschwunden. Zuletzt wurde sie in Aumühle gesehen, weder Spürhunde noch ein Hubschrauber konnte die junge Frau entdecken. Auch jetzt wieder hat die Polizei die Suche nach ihr ergebnislos abgebrochen.

29.11.2016
Anzeige