Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ältere Menschen oft Schuld an Autounfällen
Lokales Lauenburg Ältere Menschen oft Schuld an Autounfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 29.03.2016

Experte Kay-Uwe Güsmer von der Polizeidirektion in Ratzeburg erstaunt der Unfallverlauf von Lauenburg (S. 9) nicht. „Wir haben, das ist dem demografischen Wandeln geschuldet, immer mehr ältere Menschen, die einen Führerschein haben, sich fit fühlen und am Straßenverkehr teilnehmen“, erklärt Güsmer. Für 2015 weist die Unfallstatistik 191 Unfälle aus, an denen Menschen ab 65 Jahren als Verursacher beteiligt waren. In der so genannten Risikogruppe der 18- bis 24-Jährigen sind es hingegen nur 161 Unfälle. Bei den Senioren-Unfällen wurden 120 Menschen verletzt und zwei getötet. Güsmer: „Wir haben gegenüber 2014 ein Plus von fast 20 Prozent.“ Er wünsche, dass ältere Autofahrer regelmäßig freiwillig ihre Fahrtauglichkeit überprüfen ließen.

Kai-U. Güsmer stellte Statistik vor.

Arztbesuch und Sehtest seien nicht Pflicht. „Viele ältere Menschen fahren heute moderne Autos, sind aber gar nicht richtig in die Technik eingewiesen worden.“

Von tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei kühlem aber trockenem Wetter feierten viele Menschen — Allein 2400 in Ratzeburg und Lauenburg.

29.03.2016

Jugend-Projekt-Preis der Bürgerstiftung Region Ahrensburg und der Raiba Südstormarn Mölln verliehen.

29.03.2016

Dirk Schoppenhauer aus Köthel spendete schon 175 Mal beim DRK Blut — insgesamt 87,5 Liter.

29.03.2016
Anzeige