Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg AfD prüft Einspruch gegen Verwaltungsrat
Lokales Lauenburg AfD prüft Einspruch gegen Verwaltungsrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 26.09.2018
In geheimer Wahl stimmte der Lauenburgische Kreistag über die Kandidaten für den Verwaltungsrat der Kreissparkasse ab. Quelle: Holger Marohn
Ratzeburg

Die Wahl des Verwaltungsrates der Kreissparkasse hat möglicherweise ein Nachspiel. Die AfD prüft nach Angaben von Fraktionschef Dr. Holger Stienen das Ergebnis anzufechten. So habe die Kreissparkasse an die Fraktionen einen Anforderungskatalog verschickt. Nach diesem „erfüllen einige der Gewählten die Anforderungen nicht“, schreibt Stienen. Die eigene Kandidatin der AfD war zuvor bei der Wahl durchgefallen.

In dem Anforderungskatalog der Bankenfinanzaufsicht Bafin geht es unter anderem um Sachkunde im Kreditwesen und Anlagegeschäft, Zuverlässigkeit, Interessenskonflikte, zeitliche Verfügbarkeit, Unabhängigkeit und mögliche andere Mandate (Mandatsbegrenzung). Einen Teil dieser Anforderungen sieht die AfD offenbar bei einigen Vertretern möglicherweise als nicht erfüllt an. Landrat Dr. Christoph Mager hatte vor der Wahl auf Anfrage der Linken mitgeteilt, dass die Eignung der Kandidaten erst nach der Wahl von der Finanzaufsicht geprüft werde.

Bei der Wahl während der Sitzung des Kreistages am Donnerstag, 20. September, hatte es überraschend zwei Kandidaten mehr als die sieben Plätze in dem Gremium gegeben. Da es anders als bei Ausschusssitzungen keine Art Verteilungsschlüssel auf die Fraktionen gibt, wurde in Einzelwahl abgestimmt. Jeder der 45 Abgeordneten konnte danach für bis zu sieben Vertreter stimmen. Am Ende fielen AfD-Kandidatin Andrea Schroeder und Linken-Vertreter Manfried Liedtke durch. Mit 16 Stimmen erhielt Schroeder allerdings zwölf Stimmen mehr, als die AfD-Fraktion Mitglieder hat.

Holger Marohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lauenburg Schnelles Netz auf dem Land - Die Welt vernetzt in Gudow

Dank schneller Internetanbindung konnte sich in dem Dörfchen Kehrsen bei Gudow ein Rechenzentrum erfolgreich ansiedeln. Es besteht jetzt zehn Jahre und betreut 5000 Kunden-Computer im In- und Ausland.

26.09.2018
Lauenburg Michaelisempfang in St. Petri - Ganz aktuell: Das Ringen um Gerechtigkeit

Gerechtigkeit ist, sowohl den einzelnen Menschen mit seinen Bedürfnissen im Blick zu haben, als auch das Wohl der Gesellschaft zu fördern. Darüber diskutierte Pröpstin Frauke Eiben mit ihren Gästen.

26.09.2018

Die Stadt Lauenburg ist knapp bei Kasse. Nun sollen die Parkplätze bewirtschaftet werden. Für die Kontrolle hat die Stadt bereits zusätzliche Überwachungskräfte abgestellt.

26.09.2018