Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Afrika in Sandesneben

Sandesneben Afrika in Sandesneben

Musikalisches Projekt „Black and White“ in der Grund- und Gemeinschaftsschule.

Voriger Artikel
Zu viel Streit, zu wenig Transparenz: Das nervt die Schwarzenbeker
Nächster Artikel
Gastkonzert des Fischer-Spangenberg-Quartetts

Roger Nsambu zeigte den Kindern in Sandesneben, wie man richtig mit der Trommel umgeht. Dabei hatten nicht nur die Kinder, sondern auch der Mann aus Afrika viel Spaß.

Quelle: Foto: Jens Burmester

Sandesneben. Zur Zeit gastiert die Gruppe „Black and White“ am Sandesnebener Schulzentrum. Drei Tage steht die Grund- und Gemeinschaftsschule bei diesem Projekt ganz im Zeichen von Afrika. Trommeln, tanzen, singen und lernen. Die Mitglieder von „Black and White“ stammen, bis auf Chef Wolfgang Liebermann, allesamt aus Afrika. Sie sind eigentlich Lehrer für Französisch, Musiker oder Automechaniker. Und sie haben eines gemeinsam — sie haben Rhythmus im Blut. Mit diesem Projekt vermitteln sie den Schülern auf ihre ganz eigene Art durch Musik und Tanz, dass alle, unabhängig von ihrer Hautfarbe, Menschen sind. Menschen, die keine Kriege führen und die nicht hungern sollen. Bereits in den 1990er Jahren wurde „Black and White“ gegründet.

Seither reist der gelernte Journalist Wolfgang Liebermann durch Deutschland und besucht etwa 100 Schulen im Jahr. Nach einer halben Stunde, in der Liebermann seine Gruppe vorstellte und 320 Grundschüler schnell begeistern konnte, ging es in einzelnen Projekten weiter. In der einen Gruppe wurde unter Anleitung von Roger Nsambu getrommelt. Dazu hatten die Musiker 70 Trommeln mitgebracht. In einem anderen Teil der Sporthalle tanzten Elisabeth Niankey und Eunice Oduro mit den Schülern nach afrikanischen Klängen. Sogar einige Lehrerinnen wurden vom Rhythmus gepackt und tanzten ausgelassen mit.

Singen war ein weiteres Projekt, bei dem den Schülern klar wurde, mit welcher Fröhlichkeit die Afrikaner, mit welcher Lebensfreude insbesondere die Frauen ihre Lieder singen. Klar, dass die Mädchen gern mitmachten und lauthals sangen. Für die Jungen blieb da eher nur eine Nebenrolle übrig. Es war das erste Mal, dass am Schulzentrum Sandesneben solch ein Projekt stattfand. Heute und morgen machen die Schüler der Gemeinschaftsschule mit.

jeb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Die FDP lässt Jamaika platzen: Was wäre nun Ihre bevorzugte Lösung?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.