Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Afrikanische Schweinepest: Untersuchung jetzt kostenlos
Lokales Lauenburg Afrikanische Schweinepest: Untersuchung jetzt kostenlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 26.07.2018
Ratzeburg

Jäger müssen dafür derzeit je Untersuchung eine Gebühr von 4,50 Euro zahlen. Im Jahr 2017 hatte der Kreis Herzogtum Lauenburg 13500 Euro an Gebühren für die Trichinenuntersuchungen kassiert.

Diese Summe fällt also in jedem Fall aus. „Aber das Land übernimmt die Hälfte des Ausfalls“, erklärt Kreissprecher Tobias Frohnert.

Um der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest vorzubeugen, bevor sie Schleswig-Holstein überhaupt erreicht, wurde die Jägerschaft im Land aufgerufen, die Schwarzwildbestände möglichst zu reduzieren. Durch den Verzicht auf die Untersuchungsgebühren sollen die Jäger dabei unterstützt werden.

Der Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung des Kreises konkretisiert die neue Regelung: Für in Schleswig-Holstein geschossene Wildschweine entfällt ab 1. August die Gebühr für die Trichinenuntersuchung. Sofern die Probe von einem ermächtigten Jäger selbst entnommen und zur Untersuchung beim Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung oder den amtlichen Tierärzten/innen des Kreises abgegeben wird. Sonderleistungen wie die amtliche Probenahme oder die Wildfleischuntersuchung bleiben ebenso gebührenpflichtig wie die Trichinenuntersuchung von Schwarzwild aus Gattern, aus anderen Bundesländern oder bei anderen Tierarten.

Weitergehende Informationen sind unter www.kreis-rz.de/Veterinaerwesen zu finden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ratzeburger Nachwuchssegler erfolgreich bei Eichholzer Optimisten-Jüngsten-Regatta: Die Segelanfänger sammelten in ihren Optimisten beim Eichholzer Wassersportverein ...

26.07.2018

Warmer Regen aus Kiel für Sportanlagen von Schulen und Vereinen im Kreis: Das Land investiert in diesem Jahr 9,5, im kommenden nochmals 12,5 Millionen Euro. In Krummesse ist der Sportverein Nutznießer, in Berkenthin und Sandesneben profitieren die Schüler von den neuen Laufbahnen.

26.07.2018

„Die alte Schifferstadt an der Elbe“. Damit wirbt Lauenburg gerne. Die Altstadt direkt am Ufer des Flusses lockt viele Touristen an. Doch Lauenburg hat viel mehr zu bieten – auch eine spannende Industriegeschichte. Nach Neumünster und Schwerin ist Lauenburg in der Metropolregion Hamburg jetzt die dritte Stadt, die einen Flyer zur „Route der Industriekultur“ aufgelegt hat. 20 spannende Orte lassen sich so – idealerweise per Fahrrad – erkunden.

26.07.2018