Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Albig mit "Navi" als Wahlgeschenk
Lokales Lauenburg Albig mit "Navi" als Wahlgeschenk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 20.04.2017
Der Ministerpräsident hatte bei seinem Tafel-Besuch in Schwarzenbek auch ein „Wahlgeschenk“ mitgebracht, ein Navigationsgerät. Von links: Kathrin Wagner-Bockey, Torsten Albig, Stefan Fehrmann und Anton Moro. Quelle: Foto: Wr

„Damit Sie sich bei ihren Fahrten besser zurechtfinden“, sagte der Ministerpräsident und überreichte ein „Wahlgeschenk“ an Tafelmitarbeiter Anton Moro, der für die Koordination der Warenabholungen zuständig ist. Albig betonte, es sei schön und traurig zugleich, dass es die Tafeln gibt. Schön, dass sich Menschen dafür finden würden und anderen damit geholfen werde. Traurig, dass es in der bisher wohlhabendsten Phase Deutschlands noch notwendig sei, Tafeln zu unterhalten.

Zu den Gastgebern zählten auch die Schwarzenbeker Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig und Stefan Fehrmann, Geschäftsführer des DRK als Träger der Tafel in Schwarzenbek. Bei der ausführlichen Beschreibung der Tafelarbeit gingen die Tafelmitarbeiter auch auf Probleme ein. So könne man nicht mit einigen Anbietern zufrieden sein, wenn man etwa aus der Kühlkette genommene Fleischwaren angeboten bekomme. „Da werden wir zum Entsorger“, sagte Anton Moro. Zum Glück handele es sich nur um Einzelfälle.

Von Kundenseite gebe es auch Kritik an einer angeblich auf Abnehmer muslimischen Glaubens ausgerichteten Angebotspalette. Fehrmann betonte, man versuche stets, sich an Abnehmerwünschen zu orientieren, biete aber generell eine Mischung von Waren an.

 wr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige