Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Albigs Vorbereitung auf China
Lokales Lauenburg Albigs Vorbereitung auf China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 30.10.2013
Ministerpräsident Thorsten Albig (l.) schaut sich in den Verkaufsräumen von Gollnest & Kiesel um. Geschäftsführer Gerhard Gollnest erklärte ihm, warum Asien ein guter Markt für europäische Produkte ist. Quelle: Jann
Güster

Im Vorfeld einer China-Reise, die Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) vom 16. bis 22. November plant, besuchte er gestern Abend den Spielwarenhersteller Gollnest & Kiesel in Güster. Hintergrund: „GoKi“ betreibt auch in China eine eigene Produktionsstätte, die Albig während der Reise besuchen wird. Weltweit beschäftigt Norddeutschlands größter Hersteller für Holzspielzeug etwa 600 Mitarbeiter.

Gestern Abend sah Albig das Spielzeug, welches in Jiaxing in der Provinz Zhejiang in einem Werk von Gollnest & Kiesel endmontiert und dann per Containerschiff nach Deutschland gebracht wird. Von Güster aus gelangen die Spielwaren dann exklusiv in den Fachhandel im In- und Ausland. „In Zukunft wird es sicher so sein, dass wir mehr nach Asien exportieren, als von dort importieren. 'Made in Europe' ist in Asien sehr gefragt", berichtete GoKi-Geschäftsführer Gerhard Gollnest seinem Gast aus Kiel.

Neben Gollnest & Kiesel wird der Ministerpräsident auf seiner Reise nach China auch Niederlassungen der beiden Lübecker Medizintechnik-Unternehmen Dräger und Euroimmun sowie den Standort des Pumpenherstellers Sterling Sihi aus Itzehoe besuchen. Außerdem eröffnet Albig in Shanghai die erste chinesische Tochtergesellschaft des Schiffbau- und Industriezulieferers Wiska aus Kaltenkirchen.

Begleitet wird der SPD-Mann von einer 40-köpfigen Delegation mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Ziel ist es, geschäftliche Beziehungen zu vertiefen. Schleswig-Holstein und die chinesische Provinz Zhejiang sind seit 27 Jahren partnerschaftlich verbunden.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es schien im Vorwege auf eine Kampfabstimmung hinaus zu laufen — doch dann zog ein Bewerber seine Kandidatur um den Posten des Amtswehrführers der Feuerwehren des Amtes Lütau zurück.

30.10.2013

Aktion für Spätstarter ab 25 wird 2014 fortgesetzt.

30.10.2013

Am 1. Adventssonntag, 1. Dezember, weihnachtet es wieder von 14 bis 18.30 Uhr am „Bauerndom“ in Nusse.

30.10.2013