Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Alte Trecker begeisterten Besucher
Lokales Lauenburg Alte Trecker begeisterten Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:09 07.08.2017
Luis (5) am Steuer eines 1963 gebauten IHC, der damals mit 39 PS auskam. Quelle: Fotos: Timo Jann

Hinzu kamen mehr als 100 Autos und Motorräder. „Die Fahrzeuge rollen Schlag auf Schlag vor“, freute sich Jürgen Hickstein vom GOF, der die Besitzer mit kleinen Putzbeuteln an der Zufahrt begrüßte. „Ein ordentlicher Andrang heute“, stellte Hickstein fest. Mehr als 400 Oldtimer standen in der Spitze auf dem alten Gutshof.

Zur Galerie
Oldtimer-Fans aus Nah und Fern kamen auf Gut Gülzow auf ihre Kosten.

Aus Tespe waren Marc Nickel und Tobias Dressler mit einem 1953 gebauten Ritscher vorgefahren. „Den hab ich geerbt“, berichtete Nickel. „Technisch ist er eigentlich in einem guten Zustand, aber man muss sich in die ganze Funktionsweise erstmal reindenken. Obwohl es früher sehr einfach gebaut wurde, muss man alle Funktionen erstmal verstehen“, sagte der Tesper. Er hatte sogar den Originalbrief des Treckers dabei, aus dem sich dessen Stationen in weiten Teilen Niedersachsens nachvollziehen lassen.

Andere Trecker-Besitzer waren gar aus Bremen oder Flensburg nach Gülzow gekommen. „Die haben dann einen Wohnwagen dabei und übernachten unterwegs und dann hier auf dem Gelände, bevor sie wieder die Heimfahrt antreten“, erklärte Maik Schmitt, der Vorsitzende der GOF.

35 Vereinsmitglieder und zahlreiche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Hockstein: „Die Planung hatte bereits direkt nach dem Treffen 2016 begonnen.“

Zwischen der alten Schmiede und dem teilweise eingestürzten Kuhstall sowie der modernen Fahrzeughalle des Guts wurden die Trecker, Autos und Motorräder aufgereiht. Mittendrin gab es Vorführungen. Wie von Thomas Clasen aus Dassendorf mit einem historischen Buschhacker, der über ein Band von einem alten Deutz angetrieben wurde. Oder mit dem Dreschkasten – der der ganze Stolz des GOF ist. „Den haben wir schon einige Zeit, aber jetzt haben wir ihn erstmals zum Laufen bekommen“, sagte Schmitt.

Mehr als 1000 Menschen nutzten die Gelegenheit, sich die Landtechnik vergangener Jahrzehnte geballt an einem Ort anzusehen. „Das ist wirklich sehr interessant hier“, sagte Ralf Baer aus Schwarzenbek, der sich die Trecker mit seinem Sohn Jannik ansah. Uwe Berling aus Fitzen war mit einem 39 PS starken IHC nach Gülzow gekommen. „Daran war viel zu tun, aber jetzt löppt er“, sagte der Besitzer des 1963 gebauten roten Traktors mit dem faltbaren Verdeck.

 Timo Jann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige