Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Amt startet 2018 mit Nummer 115
Lokales Lauenburg Amt startet 2018 mit Nummer 115
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 28.12.2017
Sandesneben

Das Amt Sandesneben-Nusse tritt zum 1. Januar als weitere Kommune in Schleswig-Holstein dem 115-Verbund bei. Damit haben rund 15 000 weitere Bürger mit der einheitlichen Behördennummer einen direkten Draht in die Verwaltung.

Die Behördennummer 115 wird zentral vom Land Schleswig-Holstein organisiert und finanziert und steht allen Kommunen des Landes als Bürgerdienst zur Verfügung. „Ich benötige einen neuen Personalausweis, wann hat die Verwaltung geöffnet?“ „Wie melde ich ein Gewerbe an?“ „Welche Papiere brauche ich, um zu heiraten?“ Unter der 115 erhalten Bürger Auskünfte zu Leistungen der Kommunal-, Landes- und Bundesverwaltung – von A wie Anmeldung bis Z wie Zulassung. Dabei ist es egal, welche Verwaltungsebene oder Zuständigkeit betroffen ist. Die Mitarbeiter im 115-Servicecenter haben Informationen von Kommunal-, Landes- und Bundesverwaltung. Die aufwändige Suche nach Zuständigkeiten und einzelnen Telefonnummern entfällt. Die meisten Anfragen können sofort beantwortet werden, so dass sich der Anrufer mit demselben Anliegen nicht ein zweites Mal an die Verwaltung wenden muss. Unnötige Behördengänge können somit vermieden werden.

Die 115 ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr erreichbar. 75 Prozent der 115-Anrufe werden innerhalb von 30 Sekunden durch einen Mitarbeiter im Servicecenter angenommen. 65 Prozent der Anrufe werden beim ersten Kontakt beantwortet. Wenn eine Anfrage weitergeleitet wird, erhält der Anrufer innerhalb von 24 Stunden eine Rückmeldung, je nach Wunsch per E-Mail, Fax oder Rückruf.

Infos unter www.115.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Grund der gesperrten Ortsdurchfahrt von Koberg wurde eine Bedarfsampel an der Landesstraße 220 eingerichtet, denn auch eine Bushaltestelle musste verlegt werden.

28.12.2017

Anerkennung für den Kankelauer Verein „Von Minsch to Minsch“. Die im Kreis einzigartige Nachbarschaftshilfe wurde jetzt in Kiel mit dem Preis der Akademie für Ländliche Räume ausgezeichnet. Vorsitzende Ingrid Lang durfte Urkunde und 2500 Euro für den Verein entgegen nehmen.

28.12.2017

Organisationsteam sammelt bereits neue Ideen.

28.12.2017
Anzeige