Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Apfeltag auf Stüvkamper Streuobstwiese
Lokales Lauenburg Apfeltag auf Stüvkamper Streuobstwiese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 21.09.2016

Zum mittlerweile 14. Ratzeburger Apfeltag lädt die Stiftung Herzogtum Lauenburg am Sonnabend, 24. September, ab 14.30 Uhr auf die Streuobstwiese im Ratzeburger Ortsteil Stüvkamp an der Stadtgrenze zur Gemeinde Einhaus (Straße Hoffberg). Einlass ist bereits um 14 Uhr. Die Gäste können sich aus den vielen Zentnern Äpfeln und Pflaumen kostenlos bedienen. Die Veranstaltung beginnt mit einem kurzen Rundgang und Erklärungen der verschiedenen Apfelsorten.

Insgesamt stehen auf den Anlagen der Stiftung etwa 900 Obstbäume, darunter 56 verschiedene Apfelsorten sowie etliche weitere Birnen-, Kirschen-, Quitten- und Pflaumensorten sowie Büsche und Gehölze.

Für Speis und Trank ist gesorgt (gratis!), eine Anmeldung ist nicht erforderlich, allerdings wird um pfleglichen Umgang mit der Anlage gebeten.

unk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der zentrale Aktionstag zum Welt-Alzheimertag in der Kreisstadt zog zahlreiche Interessierte an. Jede Familie wird in den nächsten Jahren von mindestens einem Mitglied mit einer Demenz-Erkrankung betroffen sein. Davon geht zumindest Michael Stark, Geschäftsführer der Röpersberg-Gruppe in Ratzeburg, aus.

22.09.2016

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Nina Stäcker, Inhaberin des Linauer Modehauses mit Ankes Trachtengalerie, hat 2100 Euro an Heidemarie Vesper von der „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.-V.“ überreicht. Die Summe kam durch diverse Aktionen zusammen.

22.09.2016

Der Einsatz an der deutsch-österreichischen Grenze hat viele der jungen Beamten an ihre Belastungsgrenze gebracht - und plötzlich waren auch Bundespolizisten aus Ratzeburg mitten drin. „Da haben wir im Grunde nur funktioniert“, sagt Philip Grupe. Der 35-Jährige ist Zugführer bei der Bundespolizei.

22.09.2016
Anzeige