Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg „Aral Open Air“: Die Show unter der Brücke beginnt im Mai
Lokales Lauenburg „Aral Open Air“: Die Show unter der Brücke beginnt im Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 12.04.2016
Unter der Schwarzenbeker Brücke wird ab Mai wieder kräftig gerockt. Fünf Bands spielen dort bis Mitte August. Quelle: Fotos: Marius Wenck, Hfr

Die Konzertreihe „Aral Open Air“ in Schwarzenbek geht in eine neue Runde. Das Team setzt auch in diesem Jahr auf ihr altbewährtes Konzept. Neu ist aber, dass auch eine Schlager-Band spielt. Das erste Konzert ist am 7. Mai.

Fünf Bands kommen mit Rock und Pop nach Schwarzenbek — In diesem Jahr neu: Schlager von „Boerny & die Tri Tops“.

Die Konzerte

7. Mai, „Jessen & Melzer Band“

28. Mai, „Bon Scott“

2. Juli, „Boerny & die Tri Tops“

23. Juli, „Atomic Playboys“

13. August, „Abba Fever“

Beginn ist jeweils um 20 Uhr unter der Brücke, Ende 22.50 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Getränke und Glasflaschen dürfen nicht mitgebracht werden.

Das Open Air auf die Beine zu stellen habe „wie jedes Jahr viel Spaß gemacht. Es ist aber auch immer wieder viel Arbeit“, sagt Michael Nowak, Teamleiter der Organisation. „Ich hoffe, wir haben haben mehr Glück mit dem Wetter“, sagt Nowak. In den vergangenen Jahren hätten sie oft Pech gehabt. Zwar stehen weder Künstler noch Publikum im Regen, weil das Open Air unter der großen Brücke in der Stadt stattfindet, bei schlechtem Wetter locke es aber nicht so viele Gäste dort hin.

Den Auftakt gibt in diesem Jahr die „Jessen & Melzer Band“. Sie spielen am 7. Mai die größten Hits von „Dire Straits“, „Santana“ oder Eric Clapton. Außergewöhnlich: Tritt die Band sonst mit Akustikversionen auf, spielen sie beim „Aral Open Air“ aber mit elektrischen Gitarren — „eine rockige Zeitreise mit der „Jessen & Melzer Band“, heißt es vom Veranstalter.

Ohne die örtlichen Sponsoren und die Stadt Schwarzenbek gebe es die Konzertreihe im Sommer nicht, betont Nowak. „Die Sponsoren halten das am Leben“, sagt er. Die Stadt kümmere sich um die Bühne und den Sicherheitsdienst, sagt Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig. „Wir stellen jährlich Haushaltsmittel bereit.“ Und trotz des Engagements aller Beteiligten: „Das Open Air steht grundsätzlich auf der Kippe“, sagt Nowak. Irgendwie schaffen die Organisatoren es aber jedes Jahr, die Konzertabende nach Schwarzenbek zu holen.

Am 28. Mai treten „Bon Scott“ aus Hamburg auf. Sie covern Songs der Rockband AC/DC, die einen Tag zuvor in der Hansestadt spielen. Wer sie dort verpasse, habe Gelegenheit die Songs in Schwarzenbek zu hören, sagt Nowak.

„Wir haben ein hochkarätiges Programm“, sagt er. „Ich hoffe, dass es gut angenommen wird.“ Borchers-Seelig sagt, das Open Air sei „ein Alleinstellungsmerkmal der Stadt Schwarzenbek. Danke, dass Sie es wieder auf die Beine stellen.“

„Boerny & die Tri Tops“ spielen das erste Mal auf dem „Aral Open Air“. Und zum ersten Mal ist auch Schlager unter der Brücke zu hören. „Das wurde oft nachgefragt“, sagt Michael Nowak. „Wir lassen uns überraschen.“ Es werde schräg, bunt und paradiesisch. Das Team um Nowak verspricht gute Laune und bekannte Lieder zum Mitsingen.

Die „Atomic Playboys“ sind zum zweiten Mal dabei. Im vergangenen Jahr sei während ihrer Show so ein schlechtes Wetter gewesen, dass nur 300 Zuschauer da gewesen seien. Die aber hätten gefeiert wie viel mehr — Grund genug, sie wieder unter die Brücke zu holen. Die „Atomic Playboys“ spielen Rock und Pop, Aktuelles und Neue Deutsche Welle — Schrille Outfits und geschminkte Gesichter inklusive.

Das Finale rockt schließlich „Abba Fever“, die die schwedische Kultband mit einer mitreißenden Bühnenshow in die Gegenwart holt — und unter die Schwarzenbeker Brücke. Am 13. August stehen sie auf der Bühne. Danach organisieren Nowak und sein Team vielleicht das nächste „Aral Open Air“.

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.aralopen.de

Von Philip Schülermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

38 Mitlglieder hat der Ortsverein Steinhorst und die waren am zur Jahreshauptversammlung im Schulungsraum der Feuerwehr zusammen gekommen.

12.04.2016

Der Vorstand der Ortsgruppe Gudow des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) dankte bei der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe den Freiwilligen und ehrte Mitglieder für langjährige Zugehörigkeit.

12.04.2016

Jahrelang ist an diesem Grundstückgeschäft gearbeitet worden. Nun ist es perfekt. Die Wirtschaftsförderung Herzogtum Lauenburg WfL hat in Geesthacht ein 3,4 Hektar großes Grundstück gekauft.

12.04.2016
Anzeige