Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg „Auf zum fröhlichen Jagen“ im Viehhaus
Lokales Lauenburg „Auf zum fröhlichen Jagen“ im Viehhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 11.09.2013
Ilsabe von Bülow (v. l.), Michael Mull (musikalischer Leiter des Bläsercorps Lübeck), Michael und Ursula Pinnau, Dietrich Eberhard von Bülow, Hans-Eberhard Nienkerk.

Zu einem ungewöhnlichen Konzert lädt Kulturmanagerin Ilsabe von Bülow am Sonnabend, 14. September, um18 Uhr. Das Bläsercorps Lübeck und die Jagdhornbläser des Hegeringes der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg werden unter der Leitung von Michael Mull im Viehhaus des Gutes Segrahn gastieren. Neben munteren Jagdgeschichten wird es ein Abend für das Horn werden. Als Instrument in der Natur und in besonderer Verbindung zur Jagd steht es im Zentrum. Doch die Musik, die ursprünglich allein aus Signalen zur Jagdausübung bestand, würde für ein längeres Konzert wenig Abwechslung bieten. Daher haben es sich die Veranstalter zur Aufgabe gemacht, das Horn auch als Ausdruck einer weitgefächerten kulturellen Entwicklung darzustellen. Dabei wird ein Streifzug durch die unterschiedlichen baulichen und musikalischen Entwicklungen des Horns und der Hornmusik gewagt.

Das Spektrum reicht von den klassischen reiterlichen Jagdfanfaren, französischer Herkunft, den Signalen der großen Bewegungsjagden, über konzertante Stücke französischer, sowie böhmisch-österreichischer Komponisten, bis hin zu Kompositionen und Arrangements der Kunstmusik. Das Konzert im Viehhaus beginnt um 18 Uhr. Eintritt an der Abendkasse: 15 Euro, Kinder und Jugendliche frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die erfolgreichen vier Hamburger Jazz-Musiker treten bereits zum dritten Mal in Lauenburg auf.

11.09.2013

Gestern wurden die ersten vier Elemente eingebaut, heute folgen die nächsten vier. Etliche Zaungäste, junge und alte, bewunderten den monströsen Kran und seine filigrane Arbeit.

11.09.2013

Im Lauenburgischen gibt es viele versierte Gitarristen. Einige der bekanntesten davon haben sich zusammengetan, um am Sonnabend, 14.

11.09.2013
Anzeige