Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ausstellung mit Aktfotografien
Lokales Lauenburg Ausstellung mit Aktfotografien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 27.01.2016

30 Frauen, die Krebs hatten und sich einem Aktfotoshooting stellten, sind in einer Ausstellung zu sehen, die am kommenden Sonnabend um 16 Uhr in der Röpersbergklinik eröffnet wird. Mit seinem Projekt „Veränderung“ möchte der Kölner Fotograf Gerhard Zerbes zum offenen Umgang mit Krebs ermutigen und den Betroffenen helfen, bei einem Aktfotoshooting eine Veränderung der Sichtweise auf ihren Körper zu erlangen. Anhand der sensiblen und ästhetischen Aktfotografien erleben die Betroffenen, dass sie trotz Narben schön sind und ihre Weiblichkeit und sinnliche Ausstrahlung nicht verloren gingen.

Bisher haben 30 Krebspatientinnen ihren Mut zusammengenommen und sich in persönlich abgestimmten Fotoshootings fotografieren lassen. 16 dieser Frauen schlossen sich dem Projekt „Veränderung“

an, um anderen Betroffenen Mut zu machen. Die Ausstellung „Veränderung — Verletzte Weiblichkeit im Wandel“ zeigt eine Auswahl dieser Aktfotografien. Die großformatigen Bilder mit Auszügen aus den Geschichten der Frauen regen zu offenen Gesprächen an.

Die Fotoausstellung ist vom 30. Januar bis zum 6. April in der Röpersbergklinik, Röpersberg 47 in Ratzeburg, zu sehen. Ein Bildband begleitet die Ausstellung, die im Durchgang von der Röpersbergklinik zum Senioren-Wohnsitz Ratzeburg (SWR) täglich bei freiem Eintritt geöffnet ist.

Zur Vernissage am Sonnabend werden der Fotograf Gerhard Zerbes und seine Modelle erwartet. Diese lesen aus ihren Geschichten und berichten von ihren Erfahrungen. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung präsentiert Martina Haagen von „gut behütet“ aus Berlin Kopfbedeckungen sowie Techniken zum Tücherbinden, während Pigmentist Andreas Otto (Berlin) Kunst- und Korrektur-Tattoos sowie Mamillenrekonstruktion für Frauen vorstellt. Aus dem Lauenburgischen mit dabei sind die Hubertus-Apotheke und das Sanitätshaus aus Mölln sowie Friseur Sven Köbke aus Ratzeburg, der Perücken mitbringt sowie Stilberatung und Schminktipps anbietet.

Im Rahmen der Ausstellung lädt die Röpersbergklinik ein zu vier Veranstaltungen. Am 10. Februar geht es um das Lymphsystem. Am 17. Februar spricht Oberärztin Dr. Kerstin Knauth über „Selbstbild und Partnerschaft — neue Wege finden nach Krebsbehandlung“. In seinem Vortrag am 9. März erläutert Chefarzt Dr. Jan Schmielau, warum Sport und Segeln Körper und Seele wieder mobilisieren können. Am 6.

April führt Fotograf Gerhard Zerbes im Rahmen der Finissage noch einmal durch die Ausstellung. Beginn dieser vier Veranstaltungen ist jeweils um 14 Uhr in der Röpersbergklinik.

Rahmenprogramm
Die Ausstellung läuft vom 30. Januar bis zum 6. April.
Zur Vernissage werden Tücher und Techniken zum Binden vorgestellt. Ein Pigmentist zeigt Korrektur-Tattoos.
Begleitet wird die Ausstellung von vier Veranstaltungen zum Thema Krebs, in denen es auch um das neue Finden von Kranken und deren Partner geht.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wunsch nach Veränderung und Leben in Elternnähe sind die Gründe.

27.01.2016

Gospelkonzert in der Pötrauer Kirche Büchen. Zum Abschluss des 14. Büchener-Gospel-Work-Shops werden alle Teilnehmer am Sonntag, 31.

27.01.2016

Zwischen Facebook und Feuerwehr — Was bieten Dörfer ihren jungen Bewohnern?.

27.01.2016
Anzeige