Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Austausch der Kulturen — in Messeform
Lokales Lauenburg Austausch der Kulturen — in Messeform
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:16 13.09.2013
Die Organisatorin Marie Pfeiler wirbt für die 1. Interkulturelle Projekte-Messe. Quelle: Foto: hfr

Das gab es in Mölln noch nie. Der Austausch verschiedener Kulturen und Vereine auf einer Messe. Sie präsentieren sich heute in der Gemeinschaftsschule.

Organisator der ungewöhnlichen Schau ist der Kreisjugendring. Los geht es heute um 13 Uhr im Atrium der Gemeinschaftsschule. Bis 17 Uhr tummeln sich dort Schüler, Jugendliche, Eltern, Vereinsvertreter und Fachkräfte der Jugendarbeit.

„Diese Messe bietet eine gute Möglichkeit, in den Austausch zu kommen, voneinander zu lernen oder sich einfach zu informieren“, so Marie Pfeiler, die als Referentin für interkulturelle Öffnung beim Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg die Veranstaltung federführend organisiert.

Vereine, Verbände, Einzelpersonen sowie Initiativen stellen ihre interkulturellen Projekte vor. Es werden Aussteller vertreten sein, die über Möglichkeiten des internationalen Jugendaustauschs berichten. Außerdem werden in Gesprächskreisen Projekte vorgestellt, die das Ziel haben, dass sich Kinder und Jugendliche mit ihrer eigenen und der Kultur anderer Länder auseinandersetzen. Schüler werden zudem über ihre Auslandsaufenthalte in Chile, China, Polen oder in den USA erzählen.

Im Rahmen der Interkulturellen Projektmesse bieten auch jene Projektträger einen Einblick in ihre Arbeit, die in 2013 über den Lokalen Aktionsplan (LAP) für Vielfalt, Toleranz und Demokratie des Kreises Herzogtum Lauenburg gefördert wurden. Eingerahmt wird die Messe durch verschiedene künstlerische Darbietungen, wie zum Beispiel einen Aufritt der G-Breaker, einer Breakdancegruppe aus Lauenburg. Aber auch das „Cafe international“ lädt ein, bei deutschen und türkischen Köstlichkeiten ins Gespräch zu kommen. Zusätzlich können Gäste über den Interkulturellen Flohmarkt schlendern. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Infos gibt es per E-Mail an: interkult@kjr-herzogtum-lauenburg.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kakerlaken, Ratten, Wespen oder Marder — wer sich von solchen Tieren gestört oder gefährdet sieht, ist bei der Firma Nitor genau richtig.

13.09.2013

Miasobate — so heißt ein gemischter a-cappella-Kirchenchor aus Seinstedt, einem 260-Einwohner-Dorf im Landkreis Wolfenbüttel. Er tritt heute und morgen (9.30 Uhr im Gottesdienst) in Berkenthin auf.

13.09.2013

Beim dritten Möllner Naturerlebnistag steht morgen von 11 bis 17 Uhr im Naturparkzentrum Uhlenkolk das Motto „Die Region isSt“ im Mittelpunkt. Es geht um Ernährung und Lebensmittel.

13.09.2013
Anzeige